Berufe an der frischen Luft

Die Extraportion Sauerstoff: In diesen Berufen bist du viel draußen

Berufe an der frischen Luft

Du liebst es, draußen zu sein? Dann ist ein Beruf im Freien vielleicht genau das Richtige für dich. Von Straßenbau über Forstarbeit bis zur Forschung gibt es da zahlreiche Möglichkeiten. Wir geben dir ein paar Tipps.

Berufe rund um Natur und Umwelt

Bei frischer Luft denken viele zuerst an Natur und Umwelt. Hier kommt ein Überblick über Jobs in diesem Bereich: Du liebst es, die Ergebnisse deiner Arbeit in der Hand zu halten, sie zu sehen und zu schmecken? Dann ist eine Ausbildung zum Landwirt vielleicht genau das Richtige für dich. Landwirte bauen Obst, Gemüse, Getreide und weitere Pflanzen an und halten zum Teil auch Tiere, um Lebensmittel wie Milch, Fleisch oder Eier zu produzieren. Mit einem Studium der Agrarwissenschaft bzw. Landwirtschaft gibt es über den Job des Landwirtes hinaus noch weitere Berufsmöglichkeiten: zum Beispiel in der Forschung, aber auch in der Politik. Dort sind Agrarexperten gefragt, wenn es etwa um die Frage geht, wie man die Ernährung von Menschen weltweit sicherstellen kann oder wie Nahrungsmittel bestmöglich angebaut werden sollten. Als Fachkraft für Agrarservice unterstützt du Landwirte bei ihrer täglichen Arbeit. Du kümmerst dich vor allem um die Pflanzenproduktion, hilfst also beim Bewirtschaften der Felder.

Wenn Obst, Gemüse oder generell Pflanzen deine Leidenschaft sind, dann eignet sich vielleicht auch der Beruf desGärtners für dich. Zu seinen Aufgaben zählt auch das Gestalten von Parks oder Gräbern. Vielleicht wäre in diesem Bereich auch ein Studium der Umwelt- und Landschaftsgestaltung etwas für dich.

Forstwirte sind im Wald zu Hause. In ihren Verantwortungsbereich fällt alles, was mit dem Thema Wald zu tun hat: die Pflege des Strauch- und Baumbestands, aber auch die Überwachung der Waldtiere und ihrer Gesundheit. Du kannst auch ein Studium der Forstwissenschaft bzw. Forstwirtschaft wählen. Damit bieten sich dir noch mehr Berufsmöglichkeiten rund um den Schutz und die Bewirtschaftung des Waldes.

Als Winzer bist du in Weinbergen zu finden. Deine besondere Aufmerksamkeit gilt einer ganz bestimmten Frucht: der Weintraube. Aus ihr willst du den besten Wein herstellen. Wenn du dein Wissen zu diesem Thema noch vertiefen möchtest, dann eignet sich ein Studium in den Bereichen Landbau, Gartenbau, Weinbau für dich.Umweltschutztechnische Assistenten sorgen dafür, dass Böden und Gewässer sauber bleiben oder wieder werden. Sie entnehmen Proben und untersuchen Abfälle und Luftwerte. Einen ähnlichen Job üben Fachkräfte für Wasserwirtschaftaus. Sie führen aber nicht nur Wassermessungen durch, sondern sorgen auch dafür, dass wir in unseren Häusern überhaupt Leitungswasser haben und unser Abwasser wieder in die Kanalisation gelangt. Zu ihrer Arbeit gehört also auch das Planen und Beaufsichtigen von Kanalbauarbeiten. Wenn du dir gerne tiefgehende Gedanken zu Themen wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit machen willst, dann ist vielleicht auch der Studiengang Umweltwissenschaft oder [Umweltschutz, Ökologie und Entsorgung|https://blicksta.de/was-soll-ich-studieren/umweltschutz-oekologie-entsorgung
] etwas für dich.

Berufe für Tierfreunde

Du liebst es, draußen Tiere zu beobachten oder mit Tieren unterwegs zu sein? Als Tierpfleger/-in bist du entweder im Zoo oder in Tierheimen bzw. Tierpensionen beschäftigt. Du fütterst und pflegst deine Schützlinge und überlegst dir, wie du sie am besten beschäftigen und fordern kannst. Ein Tierwirt züchtet, versorgt und verkauft Nutztiere oder das, was sie produzieren. Das können Schafe, Rinder oder zum Beispiel auch Bienen sein. Noch spezieller ist der Job desPferdewirts: Er züchtet Pferde.

Fischwirte, deren Beruf früher ganz einfach Fischer genannt wurde, sind entweder auf Fischzucht oder auf Fischerei spezialisiert. Der Beruf ist ideal für alle, die im Freien am oder auf dem Wasser arbeiten möchten und körperlich fit sind. Denn die Fischerei ist harte Knochenarbeit.

Mit Rehen, Fasanen und Hasen hast du es als Revierjäger/-in zu tun. Du sorgst dich um die Waldtiere und ihre Lebensbedingungen im Wald. Es kann bei diesem Beruf auch vorkommen, dass du Tiere erschießen musst. Denn zu viele Rehe oder Wildschweine können den Bäumen und anderen Pflanzen im Wald schaden.

Berufe rund um Bau und Straßenverkehr

Berufe, in denen du viel draußen bist, müssen längst nicht immer Umweltberufe sein. Unter den Jobs mit Frischluftfaktor sind Bauberufe zahlreich vertreten. Bist du gut in Physik, Chemie und Mathe? Dann ist vielleicht der Job des 
Baustoffprüfers etwas für dich. Du leistest wichtige Vorarbeit beim Bau von Häusern und Straßen, indem du prüfst, ob der Boden die Lasten tragen kann und welche Materialien sich zum Bauen überhaupt eignen. Draußen bist du auch alsVermessungstechniker/-in. Du vermisst Gelände und bereitest alles für Karten und Planungsunterlagen auf. AlsAsphaltbauer/-in stellst du verschiedene Arten von Asphalt, zum Beispiel für Straßendecken, her. Damit leistest du wiederum Vorarbeit für Kollegen wie die 
Straßenbauer. Sie bauen die Wege, Straßen, Rollbahnen oder auch Sportplätze.

Im Freien arbeitest du auch als Tiefbaufacharbeiter/-in. Denn du bist Spezialist für alles, was unter oder unmittelbar über der Erdoberfläche gebaut wird: zum Beispiel Tunnel, Gleise, Kanäle oder Rohre. Hoch hinaus geht es dagegen alsHochbaufacharbeiter/-in sein. Du bist auf Arbeitsbühnen, Gerüsten oder Leitern zu finden, zum Beispiel wenn an Hochhäusern oder Brücken gebaut werden muss. Du willst nicht nur selber bauen, sondern interessierst dich für die Konzeption, Planung und Berechnung von Bauprojekten? Dann ist vielleicht das Studium Bauingenieurwesen das Richtige für dich. Ständig draußen bist du auch als Gerüstbauer/-in. Denn du stellst die Bau- und Schutzgerüste an den Gebäudefassaden auf. Viel Zeit in luftiger Höhe verbringen Dachdecker. Denn sie decken Dächer und reparieren alles, was auf dem Dach angebracht ist. Sie können auch ganze Dachstühle aus Holz oder Beton anfertigen.
Wenn es darum geht, Gebäude zu sanieren, umzubauen oder auch abzureißen, dann sind auch Maurer gefragt. Denn ohne sie gäbe es keine Wände und Decken.

Berufe für Sportliche

Du liebst den Adrenalinkick genauso wie die frische Brise draußen? Als Stuntman/-woman arbeitest du bei Film- und Theaterproduktionen mit, wenn es brenzlig wird. Egal ob bei der Verfolgungsjagd mit Autos oder beim Sprung aus dem Fenster: In waghalsigen Actionszenen vertrittst du die Schauspieler. Etwas ruhiger, aber immer noch sehr sportlich geht es als Sportlehrer/-in zu. Du arbeitest zum Beispiel als Trainer bei Sportvereinen oder 
-verbänden, aber auch als Animateur bei Sportreiseveranstaltern. Es geht auch noch spezieller: als Fußballtrainer/-in,Reitlehrer/-inSkilehrer/-in oder Tennislehrer/-in unterwegs.

Und jetzt?

Web-Adresse: https://blicksta.de/berufe-an-der-frischen-luft.html
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH