Berufe mit Englisch

„Do what you love!“: Ausbildungen und Studiengänge, die mit Englisch zu tun haben

Berufe mit Englisch

Du schaust Hollywoodfilme im O-Ton, liest „Die Tribute von Panem“ im Original und Englisch ist dein Lieblingsfach? Perfekt, denn gute Englischkenntnisse sind heute in vielen Berufen gefragt. Wir haben für dich die wichtigsten Ausbildungen und Studiengänge zusammengefasst, bei denen du hinterher Berufe mit Englisch ausübst.

Rollentausch: Endlich mal vorne stehen, statt die Schulbank zu drücken

Mittlerweile beginnt der Englischunterricht schon in der Grundschule. Um Lehrer zu werden, benötigst du ein entsprechendes Bachelor- und Masterstudium. Anschließend musst du ein Referendariat an einer Schule machen. Ein Semester oder Praktikum im englischsprachigen Ausland ist von Vorteil, um deine Aussprache zu verbessern. Schließlich bist du als Lehrer die Person, die anderen die Sprache vermittelt. Wichtig ist auch, dass du Spaß am Umgang mit Kindern und Jugendlichen hast und durchsetzungsfähig bist.

Für Leseratten, die Wert aufs Detail legen

Wenn du Bücher gerne im englischen Original liest oder dir manche Übersetzungen nicht gefallen, kannst du Übersetzer werden. Denn warum nicht besser machen, wenn du es kannst?! Dafür solltest du ein Praktikum in einem Verlag machen. So kannst du nicht nur in den Arbeitsalltag hinein schnuppern, sondern auch wichtige Kontakte knüpfen. Auch die beiden großen Verbände der Literaturübersetzer, der VdÜ (Verband deutscher Übersetzer) und der DÜF (Deutscher Übersetzerfonds) bieten verschiedene Programme an, um Nachwuchsübersetzern zu helfen.

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bietet einen Masterstudiengang Literaturübersetzung an. Vorab muss ein Bachelorstudiengang zum Beispiel in Anglistik (oder in Romanistik), Übersetzungswissenschaften oder Komparatistik absolviert werden. Was sonst noch wichtig ist, erfährst du hier.

Rund ums Thema Reise

Reisen und die Kommunikation mit Menschen aus anderen Ländern machen dir Spaß? Mit Englisch stehen dir auch viele Berufe im Tourismusbereich offen. Hier gibt es sehr viele Berufe, bei denen du englisch sprichst und/oder schreibst. Als Flugbegleiter oder Pilot siehst du mit Glück noch viel von der Welt. Wenn du ein sehr gutes räumliches Vorstellungsvermögen hast, stressresistent und mathematisch begabt bist, könnte auch der Beruf des Fluglotsen für dich spannend sein. Hier sorgst du dafür, dass sich die Flugzeuge im Luftraum nicht in die Quere kommen.

Touristikkaufleute beraten Menschen dabei, den richtigen Urlaub für sich zu finden, buchen Flüge und Hotels. Auch für Hotelkaufleute in größeren Hotels sind gute Englischkenntnisse wichtig. Du nimmst Buchungen entgegen, empfängst und berätst Gäste. 
Was dir generell klar sein sollte, wenn du im Tourismusbereich arbeitest ist, dass du oft nachts, an Wochenenden und an Feiertagen arbeiten wirst.

Einen Moment, ich übersetze ...

Für den Beruf des Dolmetschers solltest du eine Fremdsprache perfekt beherrschen, denn du musst oftmals gleichzeitig hören, dir eine geeignete Übersetzung überlegen und sprechen können. Zeit, um eine Vokabel nachzuschlagen, bleibt dir also nicht. Wenn du Glück hast und gut bist, wirst du irgendwann vielleicht auch bekannte Persönlichkeiten aus Politik und Medien kennenlernen oder auf ihren Reisen begleiten. Nach dem Abitur kannst du eine Ausbildung oder ein Studium machen, um Dolmetscher zu werden.

Als Eurokaufmann bist du in internationalen Konzernen für die Kommunikation innerhalb eines Teams und den Kontakt mit ausländischen Kunden zuständig. Für diesen Ausbildungsberuf solltest du sehr kontaktfreudig sein und ein gutes Abitur haben. Wenn es dir Spaß macht, Dinge zu organisieren und du an Wirtschaftsenglisch interessiert bist, könnte Fremdsprachensekretär der richtige Beruf für dich sein. Dafür musst du allerdings noch eine weitere Fremdsprache gut beherrschen.

Und jetzt?

Web-Adresse: https://blicksta.de/berufe-mit-englisch.html
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH