Bloß weg hier! Komplettes Studium im Ausland

Warum es eine gute Alternative sein kann, im Ausland zu studieren - und wie du das organisierst

Bloß weg hier! Komplettes Studium im Ausland

In Deutschland gibt es das Fach nicht, das du gerne studieren möchtest? Dein Abiturschnitt ist nicht ausreichend für einen Platz im Fach Medizin? Du hast neben Deutsch eine zweite Muttersprache und möchtest dein Studium lieber in diesem Land absolvieren? Du hast immer schon davon geträumt, nach der Schule ein paar Semester in einem Land wie Australien zu verbringen? Vielleicht ist ein komplettes Studium im Ausland das Richtige für dich. Was du zum Thema Auslandsstudium wissen musst, erklären wir dir hier.

Wieso komplett im Ausland studieren?

Es gibt viele verschiedene Gründe, warum sich ein Auslandsstudium lohnen kann:

  • Das Fach ist nicht zulassungsbeschränkt: Während es in Deutschland bei einigen Fächern wie Medizin oder Psychologie einen hohen Numerus clausus gibt, sind diese Fächer in einigen anderen europäischen Ländern wie Österreich oder Ungarn zulassungsfrei. Diese Option nutzen immer mehr Studenten, die in Deutschland keinen Platz bekommen haben. Einige Hochschulen im Ausland haben aber mittlerweile Quoten für ausländische Studierende eingeführt.
  • Es ist näher: Wenn du im Saarland wohnst, ist es für dich näher, in Frankreich deinen Bachelor oder Master zu machen als in Hamburg. Das Gleiche gilt für viele, die in anderen Regionen in Grenznähe wohnen. Wenn du die Sprache des Nachbarlandes gut beherrschst, kann ein komplettes Studium an einer Hochschule im benachbarten Ausland eine gute Alternative für dich sein.
  • Es gibt besondere Angebote: Sei es das Studium an der Eliteuniversität Harvard oder ein Oxford College in Großbritannien – im Ausland gibt es viele Universitäten mit ausgezeichneten Angeboten für ausländische Studierende, auch für mehr als nur ein Auslandssemester. In Ländern wie Australien oder Großbritannien kannst du zudem im Laufe der Semester dein Englisch perfektionieren. Das Problem: Die Studiengebühren für den Bachelor oder Master sind oft sehr hoch. Aber auch besondere Studiengänge, die es in Deutschland so an keiner Hochschule gibt, können ein Grund sein, komplett im Ausland zu studieren und dort deinen Bachelor zu machen.

Ich bin mir noch unsicher, wo ich ein Auslandsstudium oder vielleicht nur ein Auslandssemester absolvieren möchte. Wo finde ich Infos zu einer passenden Hochschule oder einem College im Ausland?

Wenn du dich über das Thema Auslandsstudium inklusive Finanzierung durch Stipendien oder BAföG informieren möchtest, bieten dir die Internetseiten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und die Website www.go-out.de viele Informationen.

Wie organisiere ich mein Auslandsstudium?

Nimm dir auf jeden Fall mindestens ein Jahr Zeit, um dein Auslandsstudium vorzubereiten, denn es gibt viel zu organisieren. Zuerst solltest du klären, ob das deutsche Abitur in dem Land, in dem du studieren möchtest, anerkannt wird. Dies ist in der europäischen Union und den USA meistens der Fall. 

Zweiter Schritt: Wie bekommst du einen Platz für den Bachelor an deiner Wunsch-Uni? Musst du Sprachkenntnisse nachweisen oder eine Prüfung ablegen? Diese Infos für deine Bewerbung findest du auf der Website der jeweiligen Uni, oft gibt es spezielle Ansprechpartner für ausländische Studienbewerber. Wichtig ist auch, dass du dir frühzeitig Gedanken über die Finanzierung des Auslandsstudiums machst. BAföG zu beziehen ist nicht nur in Deutschland möglich. Innerhalb der EU und in der Schweiz kannst du beispielsweise  AuslandsBAföG bekommen. Auch Stipendien sind neben dem BAföG ein möglicher Weg, um die Studiengebühren und den Unterhalt zu finanzieren.

Wie geht es weiter?

Web-Adresse: https://blicksta.de/bloss-weg-hier-komplettes-studium-im-ausland.html
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH