Dual studieren international: Ab ins Ausland!

Berufserfahrung im Ausland sammeln: Welche Angebote es gibt und worauf du achten solltest

Dual studieren international: Ab ins Ausland!

Perfekt auf Englisch verhandeln können, erfahren, welcher Einfluss der Zentralismus in Frankreich auf die Unternehmenswelt hat oder Wirtschaftsspanisch lernen: Während des Studiums ins Ausland zu gehen ist lehrreich und gut für den Lebenslauf. Auch beim dualen Studium ist das möglich.

Warum ins Ausland gehen?

Studieren, im Unternehmen arbeiten und dann auch noch ins Ausland gehen? Klingt spannend, oder? Es gibt einige duale Studienangebote, die dein Auslandssemester oder -praktikum bereits in ihr Programm integriert haben, manchmal verpflichtend, manchmal optional – deine Zeit in einem anderen Land kommt also nicht unbedingt on top dazu. Die Vorteile eines Auslandsaufenthaltes haben wir dir hier zusammengestellt.

Wer bietet Auslandsaufenthalte an?

Manchmal verraten dir schon die Namen der Studiengänge, dass sie international ausgerichtet sind: International Business oder International Management zum Beispiel. Oft haben Hochschulen Kooperationen mit Einrichtungen im Ausland, meistens können deine Leistungen angerechnet werden. Manchmal besteht sogar die Möglichkeit, zusätzlich einen internationalen Bachelor-Abschluss zu machen.
Manche Hochschulen haben spezielle Angebote. An der Dualen Hochschule Baden-Württemberg etwa gibt es das Projekt „Binational und dual studieren“, bei dem du deinen Praxisanteil in Frankreich absolvierst. Bei einem anderen Projekt studierst du an der Europäischen Wirtschaftsakademie in Spanien und verbringst die Praxisphasen bei deutschen Firmen, die dort ansässig sind.

Die Rolle der Unternehmen

Bei einem dualen Studium entscheiden nicht nur die Hochschulen, ob ein Auslandaufenthalt möglich ist, sondern auch die Unternehmen. Vor allem wenn es darum geht, ob du einen Teil der Praxisphasen außerhalb von Deutschland absolvierst. Schließlich muss auch dein Chef Interesse daran haben, dass du dich im Ausland fortbildest. Ein kleiner Betrieb, der lediglich deutschlandweit agiert, wird eventuell nicht so viel Nutzen darin sehen. Meistens sind es also Firmen, deren Exportanteil hoch ist und/oder die Standorte im Ausland haben, die dir einen Auslandsaufenthalt ermöglichen. Du solltest dich also schon bei der Auswahl deiner beiden Lernorte darüber informieren, ob und wie international das Angebot ausgerichtet ist.

Wie geht es weiter?

Web-Adresse: https://blicksta.de/dual-studieren-international-ab-ins-ausland.html
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH