Fern-Uni, FH & Co.: Diese Hochschularten gibt es

Wir erklären dir, mit welchem Schulabschluss du an welcher Hochschule studieren kannst

Fern-Uni, FH & Co.: Diese Hochschularten gibt es

Vielleicht hast du dich auch schon mal gefragt, was der Unterschied zwischen einer Fachhochschule und einer Universität ist. Und dann gibt es da ja auch duale Hochschulen und kirchliche Hochschulen ... Damit du weißt, welche Hochschule dir was bietet und wo du mit deinem Schulabschluss studieren kannst, haben wir für dich eine Liste zusammengestellt.

Universität

Die über 100 deutschen Universitäten bieten dir ein breites Fächerangebot an. Von A wie Agrarwissenschaft bis Z wie Zahnmedizin ist alles dabei. Um an einer Uni zu studieren, brauchst du in der Regel die allgemeine Hochschulreife, also das Abitur. An einigen Universitäten kannst du auch mit der fachgebundenen Hochschulreife studieren. Unis haben eine deutlich wissenschaftliche Ausrichtung und besitzen das sogenannte Promotionsrecht – das heißt, dass sie den Doktortitel verleihen können. Meist sind sie größer als andere Hochschulen und bieten ein breiteres Angebot an Studiengängen. Einige Fächer kannst du nur an Universitäten studieren. Dazu gehören zum Beispiel Medizin, Sprachen, Geisteswissenschaften (zum Beispiel Philosophie) und Sozialwissenschaften (zum Beispiel Politikwissenschaft). Lehramtsstudiengänge werden ebenfalls hauptsächlich von Unis angeboten. Im Zweifelsfall schau aber einfach auf der Website der Hochschule nach, so bist du auf der sicheren Seite.

Fachhochschule

Einige Fachhochschulen (FH) nennen sich auch „Hochschule für angewandte Wissenschaft“. Diese Bezeichnung beschreibt gut, was sie von einer Universität unterscheidet. An einer Fachhochschule ist das Studium praxisorientierter. Auch hier lernst du die Theorie kennen, der Schwerpunkt liegt aber auf der Anwendung des Wissens und nicht auf der Forschung. Die meisten Fachhochschulen spezialisieren sich auf einen oder mehrere Bereiche, beispielsweise Verwaltung, soziale Arbeit oder Wirtschaft. Um an einer FH zu studieren, brauchst du entweder das Abitur (allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife) oder die Fachhochschulreife. Je nach Studiengang musst du eventuell ein Vorpraktikum machen.

Kunst- und Musikhochschulen und pädagogische Hochschulen

An Kunst- und Musikhochschulen kannst du künstlerisch orientierte Fächer studieren – zum Beispiel bestimmte Instrumente, Musikwissenschaft, Tanz, Kunst und Design. Für viele Studiengänge musst du zusätzlich zur allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife eine Aufnahmeprüfung machen, um zu zeigen, dass du für den Studiengang geeignet bist. Das kann ein Vorspiel sein oder eine Mappe mit Arbeitsproben, die du vorher abgeben musst. An einigen Kunst- und Musikhochschulen gibt es Ausnahmeregelungen für besonders begabte Bewerber, die kein Abitur haben.
Pädagogische Hochschulen gibt es nur in Baden-Württemberg. Dort kannst du studieren, wenn du die allgemeine Hochschulreife hast und beispielsweise Grundschullehrer werden möchtest.

Berufsakademien/Duale Hochschulen

An Berufsakademien, die oft auch duale Hochschulen genannt werden, absolvierst du den theoretischen Teil eines dualen Studiums. Du bist in der Regel an der Hochschule eingeschrieben und hast außerdem einen Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen abgeschlossen. Die Theoriephasen finden an der Hochschule statt, die Praxisphasen in der Firma. Die Voraussetzungen für ein duales Studium sind sehr unterschiedlich, alles dazu findest du hier.

Konfessionelle Hochschulen

Die evangelische und katholische Kirche betreiben ebenfalls Hochschulen in Deutschland. Dort kannst du Fächer wie Theologie und Philosophie, aber auch Pflegewissenschaften oder Kirchenmusik studieren. Einige sind Universitäten, einige Fachhochschulen, danach richten sich auch die Zugangsvoraussetzungen.

Private Hochschulen

Es gibt in Deutschland über 100 private Hochschulen, die staatlich anerkannt sind. Die meisten sind Fachhochschulen, die sich auf einen Bereich spezialisiert haben, zum Beispiel Wirtschaft oder Gesundheit. Oft musst du an privaten Hochschulen mehre Tausend Euro Studiengebühren im Jahr zahlen.

Fernuniversität

In Deutschland gibt es eine staatliche Fernuniversität, an der du die gleichen Abschlüsse erwerben kannst wie an anderen Unis. Du bekommst das Material von der FernUni Hagen online oder per Post nach Hause geschickt und bearbeitest es dort. Ein Fernstudium ist vor allem für Berufstätige interessant. Einige andere Hochschulen bieten ebenfalls Fernstudiengänge an, außerdem gibt es einige private Anbieter.

Und jetzt?

Web-Adresse: https://blicksta.de/fern-uni-fh-co-diese-hochschularten-gibt-es.html
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH