Große Unterschiede: So viel verdienen Auszubildende

Friseure verdienen wenig, Maurer verdienen viel – Ausbildungsberufe und ihre Vergütung

Große Unterschiede: So viel verdienen Auszubildende

Freust du dich schon darauf, während deiner Berufsausbildung dein eigenes Geld zu verdienen? Wieviel du verdienst, hängt dabei nicht nur davon ab, in welchem Lehrjahr du bist, sondern auch von der Branche. In diesem Text geben wir dir einen Überblick darüber, wieviel Auszubildende durchschnittlich verdienen – und in welchen Berufen du besonders viel oder besonders wenig verdienst.

Wieviel verdiene ich in meiner Ausbildung?

Hierauf gibt es keine allgemeine Antwort. Deine Ausbildungsvergütung hängt von vielen Faktoren ab: Zum Beispiel von der Branche, in der du deine Ausbildung machst und davon, ob es dort Tarifverträge gibt, an die dein Unternehmen gebunden ist. Außerdem steigt die Vergütung oft in jedem Lehrjahr, sodass du im dritten Jahr mehr verdienst als im ersten. Durchschnittlich haben Auszubildende im Jahr 2015 nach einer Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) 832 Euro pro Monat verdient. Es gibt aber Unterschiede zwischen den alten und den neuen Bundesländern und zwischen den Ausbildungsjahren:

  • 1. Ausbildungsjahr: 751 Euro (West) / 689 Euro (Ost)
  • 2. Ausbildungsjahr: 826 Euro (West) / 765 Euro (Ost)
  • 3. Ausbildungsjahr: 915 Euro (West) / 842 Euro (Ost)

Und, nicht vergessen: Weil es sich um einen Durchschnittswert handelt, gibt es Ausbildungsgänge, bei denen du mehr verdienst – aber auch viele, bei denen du deutlich weniger verdienst. Deshalb informier dich über einzelne Berufe am besten in unserer Datenbank.

In welchen Berufen verdient man besonders gut?

Aus der Studie des BIBB geht auch hervor, in welchen Berufen Auszubildende besonders gut verdienen. Das sind zum Beispiel:

Und in welchen Berufen verdient man wenig?

Während Maurer-Azubis in den westdeutschen Bundesländern mit rund 1000 Euro monatlich rechnen können, verdienen beispielsweise Friseure in den ostdeutschen Bundesländern nur einen Bruchteil davon. Dies sind Berufe, in denen du vergleichsweise wenig verdienst:

Sollte ich meinen Beruf nach dem Gehalt auswählen?

Wichtig ist, dass du mit deinem Job zufrieden bist, schließlich wirst du ihn vermutlich noch viele Jahre lang ausüben. Die meisten Menschen sind zufrieden, wenn ihnen ihr Job Spaß macht und die Rahmenbedingungen passen. Das heißt: Wenn sie nette Kollegen haben, wenn der Stress nicht allzu groß wird und sie die Bezahlung als einigermaßen angemessen empfinden. Deshalb ist es für die meisten Menschen wenig sinnvoll, ihren Job nur nach dem Gehalt auszuwählen. Wenn du allerdings zwischen zwei Berufen schwankst, kann das Gehalt natürlich ein möglicher Faktor sein.

Wie geht es weiter?

Web-Adresse: https://blicksta.de/grosse-unterschiede-so-viel-verdienen-auszubildende.html
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH