Ich möchte Journalistin werden. Was soll ich studieren?

Die Dienstagsfrage vom 15. September 2015

Ich möchte Journalistin werden. Was soll ich studieren?

An dieser Stelle beantworten wir jede Woche eine Frage. Wenn du auch eine Frage hast, melde dich gerne unter dienstagsfrage@blicksta.de bei uns!

Ich mache in zwei Jahren Abi. Danach möchte ich auf jeden Fall studieren, am besten was mit Journalismus. Später will ich auch in diesem Bereich arbeiten, zum Beispiel beim Radio oder Fernsehen. Wie kann ich Journalistin werden?

Klingt nach einem spannenden Plan! Es gibt viele Wege in den Journalismus. Aber der Reihe nach.

Früh anfangen lohnt sich!

Viele Journalisten haben schon in ihrer Schulzeit angefangen, zu schreiben. Ob für die Lokalzeitung, die Schülerzeitung oder für den eigenen Blog - es ist auf jeden Fall gut und wichtig, früh Praxiserfahrung zu sammeln. Hast du schon ein Schülerpraktikum gemacht? Falls nein, schau dich doch mal nach einem Praktikum im Journalismus um. Zusätzlich kannst du natürlich bei Zeitungen, Zeitschriften oder Online-Seiten und Blogs anfragen, ob sie sogenannte Freie Mitarbeiter suchen. Das bedeutet, dass du einzelne Beiträge für sie verfasst und dafür pro Beitrag bezahlt wirst (manchmal gibt es leider auch kein Geld). Der Vorteil: Du kannst das neben der Schule machen und sammelst schon Erfahrung in dem Bereich, in dem du später arbeiten möchtest. Du recherchierst eigenständig und bekmmst so einen Einblick in den Beruf des Journalisten. Hier erzählen Anna und Denise, was ihnen an ihren Schülerjobs im Journalismus gefällt. Es gibt außerdem auch Vereine wie die "Junge Presse", die Veranstaltungen und Seminare für Schüler anbieten, die Journalisten werden wollen. Dabei kannst du schon Grundlagen lernen und Informationen über die verschiedenen journalistischen Berufe erhalten. Und du lernst, wie die Ausbildung von Journalisten organisiert ist.

Und nach der Schule?

Wenn für dich klar ist, dass du dir den Beruf des Journalisten vorstellen kannst, hast du mehrere Möglichkeiten. Wenn du noch nicht genau weißt, ob du in diesem Bereich arbeiten möchtest, schau dir an, was diese Experten dazu sagen.

Journalistik studieren

Du kannst Journalistik studieren. Es gibt mehrere Unis, die diesen Studiengang in Deutschland anbieten. Hier findest du eine Übersicht.

Du erwirbst umfangreiches theoretisches Wissen. An einigen Hochschulen hast du zusätzlich praktische Kurse, die dir den Weg in den Beruf erleichtern.
Du hast nicht den fachlichen Hintergrund eines anderen Studienfachs.
 Du legst dich relativ stark auf den Beruf des Journalisten fest.

Journalistenschule

Es gibt in Deutschland mehrere Journalistenschulen, an denen du dich ebenfalls zur Journalistin ausbilden lassen kannst.

Du bekommst in vielen Fällen eine qualitativ hochwertige Ausbildung.
Du machst sehr viele praktische Erfahrungen in Praktika oder integrierten Volontariaten (siehe unten).
Du bist mit einer Ausbildung an einer Journalistenschule stark auf eine Richtung festgelegt.
Viele Journalistenschulen kosten Geld.
Es ist oft sehr schwierig, an einer Journalistenschule aufgenommen zu werden. Häufig brauchst du bei einigen Schulen sogar schon ein abgeschlossenes Studium.

Ein Fachstudium

Natürlich kannst du auch ein Fach studieren, das dich interessiert. Hast du schon den Berufstest gemacht? Dann kannst du über dein Matching bei den Studiengängen sehen, welche Fächer gut zu deinen Interessen passen. Neben dem Studium kannst du dann als Freie Mitarbeiterin arbeiten und deinem Ziel, Journalistin zu werden, einen Schritt näher kommen.

Du hast nach deinem Studium Fachwissen in deinem Studienfach.
Du bist für viele Bereiche qualifiziert und kannst dich für unterschiedliche Berufe entscheiden.
Du hast je nach Uni eventuell die Möglichkeit, ein Fach wie Kommunikationswissenschaft oder Journalistik als Nebenfach zu studieren.
Du musst deine journalistische Praxiserfahrung "nebenbei" sammeln.
Theoretisches Wissen über Journalismus musst du dir ebenfalls selbst aneignen.

Volontariat

Nach dem Studium absolvieren viele ein journalistisches Volontariat bei einer Zeitung, beim Radio, Fernsehen oder auch in einer Agentur oder Pressestelle. In dieser Ausbildung, die etwa 1,5 bis zwei Jahre dauert, bekommst du die geballte Ladung Praxis. Du arbeitest in deiner Firma mit, begleitend hast du in der Regel Seminare. Um ein Volontariat zu bekommen, ist aber in den meisten Fällen schon journalistische Erfahrung nötig.

Du machst sehr viele praktische Erfahrungen im Umgang mit Medien.
Du kannst früh Verantwortung übernehmen und die Aufgaben als Journalist kennen lernen.
Du erhälst ein Ausbildungsgehalt, das in der Regel über dem anderer Ausbildungen liegt.
Du bist meistens auf eine Richtung festgelegt.
Manchmal werden Volontäre schon wie Redakteure eingesetzt bzw. verplant, so dass für ihre Ausbildung zu wenig Zeit bleibt.
Häufig findet man ein Volontariat nur nach einem abgeschlossenen Studium.

Welcher Weg ist der beste?

Einen "besten Weg" gibt es nicht. Aber es gibt einen, der für dich am besten passt. Und den wirst du herausfinden, da sind wir sehr zuversichtlich :-) Schau dir die einzelnen Möglichkeiten in Ruhe an. 

Und jetzt?

Web-Adresse: https://blicksta.de/ich-moechte-journalistin-werden-was-soll-ich-studieren.html
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH