Kino, Konto, Kurse: Als Azubi oder Student sparen

Egal, ob Schüler- oder Studentenausweis: Für dich gibt es viele Vergünstigungen

Kino, Konto, Kurse: Als Azubi oder Student sparen

„Ich hab keinen Benz vor der Tür, keinen Cent für en‘ Bier“ - in diesen Zeilen des Rappers Cro findet sich vielleicht der ein oder andere Student und Auszubildende wieder, wenn er am Ende des Monats auf seinen Kontostand blickt. Wie du mithilfe deines Studenten- oder Schülerausweises viele Dinge günstiger bekommen und bares Geld sparen kannst, erfährst du hier.

Sparen beim Sport

An Sportkursen kannst du oft zum ermäßigten Tarif teilnehmen:

  • Hochschulsport: Als Student profitierst du in jedem Fall von den günstigen Kursen des Hochschulsports, aber auch als Auszubildender kannst du meist ermäßigt einsteigen.
  • Fitnessstudio: Ähnlich sieht es in Fitnessstudios aus, auch hier musst du nicht immer den vollen Mitgliedsbeitrag zahlen. Allerdings darfst du in manchen Studios nur zu Zeiten trainieren, in denen nicht viel los ist. Das ist aber gleichzeitig ein Vorteil, denn dann ist es immer leer und du musst an den Geräten nicht warten. Informier dich einfach in deiner Stadt!
  • Volkshochschule: Die Volkshochschule (VHS) bietet viele verschiedene Sportkurse an, die für Studenten und Auszubildende billiger sind. Du kannst dort übrigens nicht nur Sportkurse belegen, sondern auch viele kreative, gestalterische Seminare oder Fortbildungen.

Sparen in der Freizeit

  • Kino: Vielleicht zückst du an der Kinokasse schon automatisch deinen Schülerausweis, denn Kinovorstellungen kannst du damit häufig billiger besuchen. Mit einem Studentenausweis ist es genau das Gleiche.
  • Theater, Oper, Museum: Auch den Eintritt für kulturelle Einrichtungen wie Theater, Opern und Museen bekommst du mit einem Schüler- oder Studentenausweis billiger. Du solltest aber darauf achten, dass der Rabatt im Theater manchmal nur bei Restkarten an der Abendkasse gilt.
  • Auch ins Schwimmbad oder in den Freizeitpark kommst du günstiger. Und wusstest du, dass du ins Fußballstadion oft sogar für die Hälfte des regulären Preises kommst? Spielt der Verein in der Bundesliga, gibt es allerdings häufig andere Regeln.

Sparen bei Rundfunkbeitrag und Finanzen

  • Kontoführungsgebühren: Die meisten Banken bieten Auszubildenden und Studenten ein kostenloses Giro-Konto mit EC-Karte. Dazu musst du nur eine Bescheinigung vorlegen, dass du an einer Uni oder Berufsschule eingeschrieben beziehungsweise angemeldet bist.
  • Rundfunkbeitrag: Wenn du BAföG erhältst und nicht mehr bei deinen Eltern lebst, kannst du dich vom Rundfunkbeitrag befreien lassen. Wohnst du weiterhin zu Hause, musst du meist auch nicht zahlen, weil der Beitrag pro Wohnung nur einmal gezahlt werden muss, egal wie viele Personen darin leben.

Die Vorteilskarte für Studenten

In einigen Universitätsstädten gibt es Vorteilskarten, die du als Student beantragen kannst. Damit erhältst du in vielen Restaurants, Kneipen oder Geschäften Sonderangebote. Beim Friseur sparst du damit zum Beispiel zehn Prozent beim nächsten Haarschnitt oder bekommst in einer Bar zwei Cocktails zum Preis von einem. Manchmal musst du dafür aber deinen Erstwohnsitz in der Stadt haben, in der du studierst. So eine Karte gibt es beispielsweise in Hannover und Paderborn.

Wie geht es weiter?

Web-Adresse: https://blicksta.de/kino-konto-kurse-als-azubi-oder-student-sparen.html
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH