Mein Schreibtisch ist das reinste Chaos - wie sorge ich für Ordnung?

Die Dienstagsfrage vom 26. August 2014

Mein Schreibtisch ist das reinste Chaos - wie sorge ich für Ordnung?

An dieser Stelle beantworten wir jede Woche eine Frage von unseren Nutzern. Es geht um die Themen Studien- und Berufsorientierung, Bewerbung, Start der Ausbildung und Schule.

Jetzt nach den Ferien ist mein Schreibtisch das reinste Chaos – wie ordne ich meine Sachen am besten und wie schaffe ich es, dass es aufgeräumt bleibt?

Kaum jemand hat einen perfekt geordneten und aufgeräumten Schreibtisch – es ist ja auch völlig klar, dass es keinen Spaß macht, neben den Hausaufgaben auch noch viel Zeit mit Aufräumen zu verbringen.

Aber: mit einem gut sortierten Schreibtisch kannst du sogar Zeit sparen! Du musst dann nicht die ersten zehn Minuten jedes Nachmittags damit verbringen, deine Sachen zu suchen, sondern kannst direkt mit dem Lernen durchstarten. Außerdem ist es super, wenn du Lernzeit und Freizeit klar trennen kannst. Dann musst du nicht mehr Zeit als nötig damit verbringen, am Schreibtisch zu sitzen.

Du siehst, es gibt viele Gründe, die für einen geordneten Schreibtisch sprechen. Am einfachsten ist es, wenn du dir für den Start einen Nachmittag nimmst, an dem du erstmal alles sortierst. Räum einfach alles von deinem Schreibtisch in die Mitte des Zimmers – dabei ist man oft erstaunt, wie viel da zusammenkommt.

Dann fängst du an zu sortieren: Alles zum Thema Schule und Lernen kommt auf den Schreibtisch. Andere Sachen bekommen einen anderen Platz. Einiges ist bestimmt auch dabei, das du nicht mehr brauchst oder das kaputt ist... Zeit zum Aussortieren!

Wenn jetzt auf dem Schreibtisch nur noch Dinge sind, die du zum Lernen und für die Schule brauchst, kannst du hier anfangen zu sortieren. Sachen wie Stifte, die du ständig brauchst, bekommen einen festen Platz auf dem Schreibtisch, zum Beispiel in einem Stiftesammler. Hefte und Bücher kommen nicht direkt auf den Schreibtisch, sondern zum Beispiel in ein Regal. Das macht es übersichtlicher. Lose Zettel heftest du ab.

Du wirst sehen, wie schön es ist, an einem aufgeräumten Schreibtisch zu sitzen. Wenn das so bleiben soll, musst du einfach daran denken, ab sofort alle losen Zettel direkt abzuheften und alles immer an seinen festen Platz zu stellen, wenn du es nicht mehr brauchst. Das ist am Anfang anstrengend. Du wirst dich aber schnell daran gewöhnen und so nicht nur lieber an deinem Schreibtisch sitzen, sondern auch mehr Zeit für andere Dinge haben. Und das ist doch was, oder?

Du hast auch eine Frage? Schreib uns gerne an info@blicksta.de und wir beantworten sie!

Und jetzt?

Web-Adresse: https://blicksta.de/mein-schreibtisch-ist-das-reinste-chaos-wie-sorge-ich-fuer-ordnung.html
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH