Muss ich schon jetzt mit Berufsorientierung anfangen?

Die Dienstagsfrage vom 3. Februar 2015

Muss ich schon jetzt mit Berufsorientierung anfangen?

An dieser Stelle beantworten wir jede Woche eine Frage von unseren Nutzern. Es geht um die Themen Studien- und Berufsorientierung, Bewerbung, Start der Ausbildung und Schule. Wenn du auch eine Frage hast, melde dich gerne unter dienstagsfrage@blicksta.de bei uns!

Ich gehe in die 9. Klasse eines Gymnasiums. Jetzt mache ich bald mein erstes Praktikum und soll überlegen, was ich nach dem Abitur machen will. Warum soll ich mich überhaupt mit Berufsorientierung beschäftigen, ich hab doch noch total viel Zeit!

Stimmt, es hört sich erst mal so an. Aber wenn du jetzt schon damit anfängst, kannst du es ganz entspannt angehen lassen. Berufsorientierung ist ein Prozess und keine Entscheidung, die du innerhalb von ein paar Tagen treffen kannst. Es gibt ganz viele Dinge, die du für dich selbst klären solltest und die dir bei deiner Entscheidung für einen bestimmten Beruf helfen können.

Hier ein paar Beispiele:

1. Was interessiert dich und welche Fähigkeiten stecken in dir, auch unabhängig von Schulnoten? Welche Ausbildungen und Studiengänge passen dazu?

Um das herauszufinden, kannst du zum Beispiel unseren Interessencheck oder unseren Leistungscheck machen. Auch ein Berufswahl-Coaching mit einem Trainer der Einstieg Studien- und Berufsberatung kann dir weiterhelfen. Mit ein bisschen Glück kannst du so ein Coaching sogar bei uns gewinnen, schau immer mal wieder bei deinen Goodies nach.

2. Möchtest du eine Ausbildung, ein Studium oder ein duales Studium machen?

Genau das kannst du zum Beispiel mit unserem Orientierungscheck herausfinden.

3. Du hast schon eine grobe Idee, in welche Richtung es gehen könnte?

Dann probiere deinen Traumberuf einfach mal aus: Dein Praktikum ist schon ein erster Schritt. Du kannst natürlich auch noch ein zweites Praktikum machen, zum Beispiel in den Ferien. Oder schaue dir interessante Hochschulen und Unternehmen vor Ort an, zum Beispiel beim Tag der offenen Tür oder auf speziellen Schülerevents.

4. Was sagen Azubis und Studenten zum Beruf beziehungsweise zum Studiengang?

Frag sie! Zum Beispiel auf einer Studien- und Ausbildungsmesse wie der Einstieg Hamburg. Oder stöbere in Erfahrungsberichten, zum Beispiel auf blicksta. Vielleicht gibt es auch jemanden in deiner Familie oder in deinem Bekanntenkreis den du fragen kannst.

5. Würde ein Studium oder eine Ausbildung im Ausland für dich in Frage kommen?

Probiere es doch einfach aus! Du könntest zum Bespiel ein Schuljahr im Ausland verbringen oder an einem Schüleraustausch teilnehmen.

Es gibt total viele Möglichkeiten, wie du deinem Traumberuf näher kommen kannst – nimm dir ruhig die Zeit dafür und fang schon jetzt in Ruhe damit an. Wir wünschen dir viel Erfolg auf deinem Weg in die Zukunft!

Und jetzt?

Web-Adresse: https://blicksta.de/muss-ich-schon-jetzt-mit-berufsorientierung-anfangen.html
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH