Philipp Cluse

"Ich habe mich schon immer fürs Fliegen interessiert"

"Ich habe mich schon immer fürs Fliegen interessiert"

Philipp Cluse ist 26 Jahre alt und fliegt als Co-Pilot bei Lufthansa einen Airbus A320. blicksta hat mit ihm über seinen Beruf und seinen Arbeitsalltag gesprochen.

Pilot ist ja ein ganz typischer Traumberuf – wie war das bei dir, wann hast du dir überlegt, Pilot zu werden?

Ich habe mich schon immer fürs Fliegen interessiert. Früher habe ich auch so kleine Flugzeugmodelle gesammelt. Ein Freund von mir hat dann den Einstellungstest zum Piloten gemacht und dadurch bin ich erst richtig darauf aufmerksam geworden. Nach der Schule habe ich erstmal Zivildienst gemacht, währenddessen habe ich mich auf den Einstellungstest vorbereitet.

Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten, die Ausbildung zum Piloten zu machen – zum Beispiel direkt bei einer Airline, als duales Studium oder auch privat an einer Flugschule. Wie war das denn bei dir?

Ich habe die Ausbildung direkt bei Lufthansa gemacht. Dort hat man Theorie und Praxis im Wechsel an einer Luftfahrtschule – am Ende der Ausbildung macht man den Verkehrsfliegerschein. Es gibt auch die Möglichkeit, die Ausbildung mit einem Bachelor-Studium in Luftfahrtsystemtechnik zu kombinieren, das habe ich aber nicht gemacht.

Muss man eigentlich schon vor der Ausbildung fliegen können?

Nein, das ist keine Voraussetzung. Ungefähr die Hälfte meines Jahrgangs hat schon Flugerfahrung, zum Beispiel einen Segelflugschein. Ich habe vorher noch nie ein Flugzeug geflogen, die Ausbildung schafft man ohne Flugerfahrung also genauso gut.