Jana

Duales Studium BWL/Logistik

Duales Studium BWL/Logistik

"So vielfältig wie Logistik ist, kann es gar nicht langweilig werden."

Ich bin Jana, 19 Jahre alt, und studiere seit August 2015 BWL mit der Fachrichtung Logistik bei Coca-Cola European Partners. Meine Praxisphase absolviere ich hauptsächlich an den Standorten in Mannheim und Liederbach. Die Theorie erlerne ich an der Berufsakademie in Frankfurt.

 

Ich wollte BWL mit der Fachrichtung Logistik studieren, weil …

Politik und Wirtschaft schon in der Schule mein Lieblingsfach war. Durch ein Gespräch mit einem Bekannten, der ebenfalls im Bereich Logistik tätig ist, wurde dann mein Interesse geweckt.

Die Logistik ist ein sehr vielfältiger Bereich, sei es die Produktion von Gütern, die Optimierung von Materialflüssen oder auch der Transport von Gefahrengütern. So vielfältig wie Logistik ist, kann es in diesem Bereich gar nicht langweilig werden. Da die Logistik nicht nur der drittgrößte Wirtschaftszweig in Deutschland ist, sondern auch zu den wachstumsstärksten Branchen zählt, wird die hohe Nachfrage nach entsprechenden Absolventen auch in Zukunft bestehen bleiben. Das bedeutet, dass es in diesem Bereich gute Perspektiven und somit auch Aufstiegschancen gibt.

 

Auf das Studium bei Coca-Cola aufmerksam geworden bin ich …

durch die Stellenausschreibung auf der Coca-Cola Karriereseite. Die Gestaltung der Stellenausschreibung, das ansprechende Aufgabenprofil und die Aussicht darauf, meine Ausbildung bei Deutschlands größtem Getränkeunternehmen und einem international tätigen Konzern zu absolvieren, hat bei mir sofort großes Interesse geweckt. Meine Begeisterung für die Logistik wurde vor allem durch die Berichte und Erzählungen von Bekannten, die ebenfalls in der Logistikbranche tätig sind, geweckt. Außerdem habe ich mich über diesen Studiengang auf verschiedenen Ausbildungsmessen informiert. Auch durch diese Messebesuche war ich mir sicher, dass der Bereich Logistik für mich der richtige ist.

 

Ich habe mich für ein duales Studium entschieden, weil …

ich denke, dass mir persönlich ein BWL-Studium in Vollzeit auf Dauer zu langweilig werden würde.

Die Wechsel zwischen Theorie- und Praxisphasen, die das duale System bietet, machen das Studium abwechslungsreich, interessant und lebendig. Außerdem kann man Praxiserfahrungen sammeln, die man in diesem Umfang bei einem Vollzeitstudium nicht erhält.

 

Und warum zur Coca-Cola Erfrischungsgetränke GmbH?

Weltweit gibt es kaum eine Marke, die Konsumenten und Mitarbeiter so sehr begeistert und inspiriert wie Coca-Cola. Coca-Cola ist nicht nur eine weltbekannte Marke, sondern die Coca-Cola Erfrischungsgetränke GmbH ist auch das größte deutsche Getränkeunternehmen. Daraus resultiert sowohl ein nationales als auch ein internationales Arbeitsumfeld. Im Unternehmen wird zudem viel Wert auf Nachwuchs- und Talentförderung gelegt. Es gibt zahlreiche Weiterbildungsangebote und damit verbundene Aufstiegschancen. Es wird auch viel Wert auf ein angenehmes Arbeitsumfeld und Arbeitsklima gelegt.

 

Meine ersten Tage im Unternehmen …

verbrachte ich mit allen anderen dualen Studenten aus Deutschland beim nationalen Onboarding, einer großen Kennenlernveranstaltung, in Berlin. Dort haben wir die ersten Einblicke in das Unternehmen Coca-Cola bekommen, uns gegenseitig kennengelernt und nützliche Tipps erhalten. An meinem ersten Tag am Standort in Mannheim war ich zuerst ziemlich aufgeregt. Die anfängliche Aufregung legte sich dann aber schnell, als ich meine Betreuerin, die anderen Kollegen und den Standort kennenlernte.

 

So läuft ein typischer Arbeitstag in meiner jetzigen Abteilung:

Zurzeit bin ich in der Abteilung Einkauf eingeteilt. Zu Beginn des Tages müssen zunächst einmal die Wareneingänge eingebucht werden. Weiterhin hole ich Angebote von Lieferanten ein, vergleiche sie und kümmere mich um die Auswahl der Dienstleister. Außerdem zählt es zu meinen täglichen Aufgaben, verschiedene Waren, zum Beispiel Arbeitskleidung, Kaffee, Süßigkeiten und Büromaterialien, für die Logistik zu bestellen.

 

Eine typische Tätigkeit …

ist die Mitarbeit an kleineren Projekten zusammen mit Kollegen oder teilweise auch selbstständig an meinem Standort in Mannheim. Aktuell ist es meine Aufgabe, in Zusammenarbeit mit zwei weiteren Auszubildenden einen „Tag der gesunden Ernährung“ bei uns am Standort zu organisieren und durchzuführen. Hierbei kümmern wir uns unter anderem um die Organisation der Maßnahmen,

die an diesem Tag durchgeführt werden sollen. Eine weitere typische Tätigkeit ist die Erstellung von Excel-Dateien mit verschiedenen Statistiken und Auswertungen.

 

Der theoretische Teil des Studiums läuft so ab:

Den theoretischen Teil meines Studiums absolviere ich an der Hessischen Berufsakademie in Frankfurt am Main. Die Vorlesungen finden meistens in der Zeit von 9.45 Uhr bis 17 Uhr statt.

Dort haben wir Fächer wie Rechnungswesen, Personalmanagement, Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsprivatrecht und Statistik. Ab dem 2. Semester erfolgt eine Vertiefung in die gewählte Fachrichtung, wie in meinem Falle die Logistik. Dann sind die Vorlesungen im Wesentlichen durch fachrichtungsspezifische Fächer geprägt. Während der Vorlesungen werden auch immer Übungen gemacht, auch zur Vorbereitung auf die Klausuren. Wir haben jederzeit die Möglichkeit, den Dozenten Fragen zu stellen. Die Professoren haben immer ein offenes Ohr. Die Klausuren finden jeweils in den beiden letzten Wochen des Semesters statt.

 

Super am dualen Studium bei der Coca-Cola Erfrischungsgetränke GmbH finde ich, …

dass ich die in der Theorie behandelten Inhalte in der Praxis einsetzen kann.

Während meiner Einsätze in den unterschiedlichen Abteilungen sitze ich nicht nur neben den betreuenden Kollegen und höre zu, sondern werde in den Arbeitsalltag integriert und kann aktiv mitarbeiten und meine eigenen Ideen einbringen.

Außerdem wird eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten gefördert, was mir persönlich sehr viel Spaß macht. Darüber hinaus kann man jederzeit auf die Kollegen zugehen und man wird bei schwierigen Aufgaben unterstützt. Ich erhalte nicht nur Einblicke in die Logistik und die Produktion, sondern in nahezu alle Bereiche des Unternehmens. Ich war zum Beispiel schon im Verkauf, im Lager, im Personalbereich und in der Sachbearbeitung tätig.

 

Meine bisherigen Erfahrungen als Frau in der Logistik sind …

gut. Die Logistikbranche ist auch heute noch eher eine Männerdomäne. Der Ton und auch der Umgang miteinander sind zum Beispiel im Lager etwas rauer als in den anderen Abteilungen. Hier ist ein gutes Durchsetzungsvermögen von Vorteil. Dennoch fühle ich mich hier immer wohl und willkommen.

 

Was ich bisher mitgenommen habe:

„Der Mensch wächst mit seinen Herausforderungen“, sagt ein altes Sprichwort. Das kann ich nur bestätigen.


Web-Adresse: https://blicksta.de/partner/coca-cola-european-partners-deutschland/erfahrungsberichte/duales-studium-bwl-logistik
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH