Konrad Scheffler, 25, Orgel- und Harmoniumbauer, Orgelwerkstatt Christian Scheffler in Jacobsdorf

"Kunst, Musik, Handwerk und Physik unter einen Hut bringen"

"Kunst, Musik, Handwerk und Physik unter einen Hut bringen"

Was erwartet jemanden, der Orgel- und Harmoniumbauer werden will?

Lernt man diesen Beruf, dann schafft man eine Arbeit, die nicht nur bis morgen hält, sondern die man auch noch in hundert Jahren sehen kann. Zu Beginn der Lehre fängt man erstmal ganz altmodisch an: Man baut Holzpfeifen, Bälge (damit wird ein Luftstrom erzeugt) und Windladen. Die Windlade ist der Teil einer Orgel, durch den die Orgelpfeifen mit Wind versorgt werden. Als Orgelbauer besuche ich auch ferne Länder und darf zum Beispiel Island, Norwegen und Polen kennenlernen. Zum Job gehört aber auch, mal durch eine dreckige Orgel zu kriechen, die 40 Jahre lang nicht sauber gemacht wurde. Wenn man seine Lehre beendet hat, hat man den schönsten Beruf der Welt gelernt.

Was sollte man für dein Handwerk mitbringen?

Für den Beruf als Orgelbauer braucht man vor allem viel Hingabe.

Was magst du besonders an deinem Handwerk?

An Orgeln hat mich schon immer die Größe begeistert. Der Klang und diese Kraft, die aus einer Orgel herauskommen, das ist einmalig.

Was macht dich stolz in deinem Job?

Die Teile, die ich für eine Orgel baue, halten genauso lange, wie manche Orgeln bereits alt sind, nämlich 100 Jahre und mehr – das macht mich stolz.

Wie bist du darauf gekommen, Orgel- und Harmoniumbauer zu werden?

Nach meinem Abitur dachte ich: Orgelbau, das ist was für mich. So kann ich Kunst, Musik, Handwerk und Physik unter einen Hut bringen. Gleichzeitig schaffe ich auch noch etwas, nicht nur für die nächsten Momente, sondern für eine lange Zeit oder sogar die nächsten Jahrhunderte.

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Ich habe viele Hobbys. Ich fahre gerne mit meinem Moped, schraube an alten Motoren herum und verbringe Zeit mit meiner Freundin.

Dein Aufruf an deine Nachfolger?

Wenn du das auch erleben willst, dann hol’ dir meinen Job!

Das willst du auch? Finde freie Lehrstellen!

Web-Adresse: https://blicksta.de/partner/das-handwerk/erfahrungsberichte/kunst-musik-handwerk-und-physik-unter-einen-hut-bringen
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH