Auszubildende Elena

Service für den Kunden: Elena wird Kauffrau für Dialogmarketing

Service für den Kunden: Elena wird Kauffrau für Dialogmarketing

Ich bin Elena, 23 Jahre alt, und habe im September 2014 die Ausbildung als Kauffrau für Dialogmarketing bei der Telekom begonnen. Vor meiner Ausbildung habe ich schon in einigen Callcentern gearbeitet und so bin ich auf meinen jetzigen Ausbildungsberuf gekommen.

Einstellungstest, Vorstellungsgespräch - und eine Zusage

Ich habe mich dann bei der Telekom beworben, wurde zum Eignungstest und dann auch zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Beim Eignungstest waren wir eine kleine Gruppe und wir mussten gemeinsam eine Aufgabe lösen. Danach folgte auch gleich das Vorstellungsgespräch. Ich habe dann kurz vor dem Raum gewartet, während sich meine Gesprächspartner überlegt haben, ob sie mich einstellen. Kurz darauf wurde ich herein gebeten und bekam direkt meine Zusage. Es lief ganz unkompliziert.

Telefonisch und schriftlich Kundenanfragen bearbeiten

So sieht mein typischer Arbeitstag aus: Wenn ich morgens zur Arbeit komme, starte ich meinen Computer und die Programme, mit denen ich arbeite. Ich kontrolliere meine E-Mails und beginne dann damit, telefonisch Kundenanliegen zu klären. Das muss ich aber nicht den ganzen Tag machen. Ich bearbeite auch schriftliche Anfragen und  bekomme von unseren Teamleitern verschiedene Aufgaben. Zusätzlich haben wir Azubis noch weitere gemeinsame Projekte, in die wir eingebunden sind. Mir macht die Arbeit viel Spaß. Durch die verschiedenen Kunden und ihre unterschiedlichen Anliegen ist mein Tag sehr abwechslungsreich, das mag ich gerne. Es gibt auch immer wieder mal Kunden, die sauer sind, weil etwas nicht so funktioniert. Wenn ich mehrere solche Kunden nacheinander am Telefon habe, ist das natürlich nicht so schön, aber das hält sich in Grenzen.

Schulungen, ein Pate und ein großes Team

Was man für den Beruf mitbringen sollte? Man sollte aufgeschlossen sein und gerne auf Kunden eingehen. Da ich selbst eine eher ruhige Person bin, kann ich besser mit den Kunden am Telefon sprechen. Das liegt mir mehr als der direkte Kundenkontakt.

Natürlich sollte man für die Ausbildung zur Kauffrau für Dialogmarketing mit einem Computer umgehen können. Ansonsten bekommt man aber zu Beginn der Ausbildung alle notwendigen Schulungen. Wenn ich Fragen habe, bin ich nicht alleine: Wie alle Azubis bei der Telekom, habe ich einen Paten, an den ich mich wenden kann. Und in meinem Team arbeiten etwa 15 Leute, auch hier kann ich immer fragen, wenn ich etwas wissen will.

Meine Ausbildung ist toll, weil sie Abwechslung bringt und ich gute Aufstiegschancen habe. Den Ausbildungsberuf Kauffrau für Dialogmarketing gibt es zwar erst seit 2006. Er ist aber heutzutage sehr wichtig und für mich aus der Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken.

Das interessiert dich?

Web-Adresse: https://blicksta.de/partner/deutsche-telekom/erfahrungsberichte/service-fuer-den-kunden-elena-wird-kauffrau-fuer-dialogmarketing
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH