Moritz Arbeiter, Dualer Student General Management und EUFH-Marketing-Trainee

Ein Blick hinter die Kulissen als Messe-Aussteller

Ein Blick hinter die Kulissen als Messe-Aussteller

Mein Wecker klingelt. Es ist 6:00 Uhr morgens. An einem Samstag. Nachdem ich meinen ersten Schreck über diese Tatsachen überwunden habe, stehe ich leicht verschlafen auf und frage mich, warum mein Wecker mir das antut. Dann fällt es mir wieder ein – die Berufe Live in Düsseldorf steht heute an! Mit diesem Gedanken im Hinterkopf mache ich mich fertig für den vor mir liegenden Messetag. Wenig später befinde ich mich schon auf dem Weg Richtung Campus Neuss, um mich da mit den anderen Studenten und Marketingmitarbeitern zu treffen und von dort aus nach Düsseldorf weiter zu fahren. Ich freu mich schon auf das Team, ohne wären Messen nicht einmal halb so interessant und lustig.

Nachdem alle beim Stand eingetrudelt sind, alle Infomaterialien bereit gelegt und die Give-Aways  ausgelegt wurden, kommen auch schon die ersten Interessenten. Ich bin wirklich froh, dass ich das Studienangebot der EUFH präsentieren darf, da ich selbst sehr überzeugt von dem dualen System bin und unser Angebot, mit all seinen Vorteilen, gerne vorstelle. Die meisten sind an einer sehr generellen Studienberatung über unsere Studiengänge interessiert und möchten von uns wissen, ob es wirklich so fordernd ist, dual zu studieren. Es freut mich immer sehr, wenn es mir gelingt, den Schülern glaubwürdig klar zu machen, dass es nicht viel mehr Belastung ist, als die, die man aus der Schulzeit bereits kennt.

Zur Mittagszeit wird es an unserem Stand wieder kontinuierlich voller – jetzt kommen alle die, die den Luxus auszuschlafen nicht für die Berufsmesse einbüßen wollten. Zur Mittagszeit steigt aber nicht nur die Besucherzahl, sondern auch der Hunger. Da die Pause dann aber auch nicht mehr fern ist, lässt sich das meistens besser aushalten, als man denken würde. Nach einer kleinen Stärkung geht es noch einmal zurück zum Stand um die letzten Interessenten zu informieren.

Nachmittags, kurz vor Ende der Messe, ist dann glücklicherweise nicht mehr viel zu tun, sodass auch mal die Möglichkeit besteht, sich die Stände der anderen Aussteller anzugucken. Meist beginnt dann auch das Tauschen von Give-Aways  mit anderen Austellern, was in unserem Messeteam schon regelrecht zum Sport geworden ist. Verständlicherweise, wie ich finde, wenn man sich die Give-Aways mal anguckt, die mittlerweile so auf Messen ausgegeben werden. Danach muss der Stand nur noch abgebaut werden, was mit so viel Unterstützung in der Regel sehr schnell geht. Im Anschluss geht es dann wieder zurück zum Campus und von da direkt nach Hause.

So ein Messetag ist zwar immer sehr anstrengend aber eine Messe dieser Größenordnung bringt auch gleichzeitig viel Spaß mit. Ich für meinen Teil, bin auf alle Fälle sehr froh, dass ich zum Messeteam gehöre und die Möglichkeit habe, Abiturienten und andere Interessierte bei ihrer Berufs- bzw. Studienwahl zu unterstützen und zu informieren.

Web-Adresse: https://blicksta.de/partner/europaeische-fachhochschule/erfahrungsberichte/ein-blick-hinter-die-kulissen-als-messe-aussteller
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH