Jonas Müller, Handelsmanagement EUFH

EUFH goes Highlands

EUFH goes Highlands

Seit Januar bin ich mittlerweile hier in Schottland und verbringe mein Auslandssemester an der University of the West of Scotland (UWS) am Campus in Ayr. Bevor ich herkam hatte ich natürlich eine grobe Vorstellung von Schottland (wunderschöne Landschaften, Regen, Highland Games, Dudelsäcke und Schottenröcke), aber ich muss zugeben und das geht vermutlich den meisten so, dass ich von der Stadt „Ayr“ noch nie etwas gehört hatte. Dementsprechend war ich natürlich gespannt auf die nächsten Monate.

Es hat sich herausgestellt, dass es sich um eine kleine aber feine Stadt an der Westküste von Schottland handelt (siehe Fotos). Obwohl sie insgesamt nur 50.000 Einwohner hat, ist durch die Studenten der UWS trotzdem immer was los. Vor allem dadurch, dass ich im Studentenwohnheim der Uni wohne, bin ich immer am Ort des Geschehens. Mit dem Wohnheim habe ich es auf jeden Fall ganz gut erwischt. Die Gebäude wurden erst 2011 gebaut und sind dementsprechend in einem modernen und guten Zustand. Mir gefällt besonders gut, dass es nicht weit bis zum Meer ist und man jederzeit an den Strand gehen kann. Leider haben es die Temperaturen bisher noch nicht zugelassen schwimmen zu gehen, aber das steht natürlich noch auf meiner To-Do-Liste.

Die Uni ist ebenfalls noch ganz neu und sieht echt beeindruckend aus (siehe Fotos). Sie liegt direkt an einem Fluss und ist nur 5 min zu Fuß vom Wohnheim entfernt. Die Anzahl der Vorlesungen ist im Vergleich zur EUFH ein Witz. Ich habe hier dreimal die Woche für drei Stunden Uni. Aber dafür gibt es vor allem zum Ende des Semesters einige Hausarbeiten und Gruppenprojekte, die nebenher erledigt werden müssen. Naja, das kennen wir ja auch an der EUFH. Die Kurse sind mit ca. 30 Studenten relativ klein und bestehen größtenteils aus Schotten. Internationale Studenten gibt es nur eine Handvoll aus z.B. Deutschland und Frankreich. Neben den Vorlesungen gehe ich auch regelmäßig zum Sport machen in die Uni. Wir haben eine kleine Volleyball Gruppe gegründet mit der wir einmal die Woche in der Uni-Sporthalle spielen.

Durch die geringe Anzahl an Vorlesung bleibt genug Zeit um immer mal wieder ein bisschen zu reisen oder Ausflüge zu machen. Zum Beispiel war ich schon mit einer bunt gemischten Gruppe aus Schotten, Amis und Deutschen für ein Wochenende in Edinburgh oder hab ein paar Freunde in Dublin besucht. Außerdem ging es auch schon in die Highlands zum Loch Lomond (siehe Foto) und letztes Wochenende noch in den Galloway Forest Park. Dort haben wir nach einer kleinen Wanderung in einer Schutzhütte mitten im Nirgendwo übernachtet. Ohne Handyempfang, fließendes Wasser und Strom war das auf jeden Fall eine ganz besondere Erfahrung, die sich allein wegen der wunderschönen Natur gelohnt hat.

Jetzt geht es mittlerweile schon auf das Ende des Semesters zu und ein paar Prüfungen stehen an. Danach habe ich dann allerdings noch mal ein paar Wochen freie Zeit, die ich nutzen werde um einen Wanderurlaub in den Highlands zu machen. Und dann war es das schon mit meinem Auslandssemester. Die Zeit vergeht unglaublich schnell und ich genieße jeden verbleibenden Tag. Ich kann, glaube ich, jetzt schon sagen, dass ich Schottland, Ayr, das Meer, die Landschaft und alle Menschen hier vermissen werde.

Web-Adresse: https://blicksta.de/partner/europaeische-fachhochschule/erfahrungsberichte/eufh-goes-highlands
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH