Sven Urbig

Täglich gefordert und gefördert

Täglich gefordert und gefördert

Sven Urbig berichtet dir von seinem Werdegang und Alltag in der renommierten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft.

 

Nach einem Semester internationaler BWL an der Universität stellte ich für mich fest, dass ich eher der Praktiker bin. Deshalb machte ich mich auf die Suche nach einem Ausbildungsplatz. So kam ich zu EY, wo ich dann eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten absolvierte. Natürlich bringt auch das Steuerwesen mit seinen vielen Gesetzen eine Menge Theorie mit sich. Doch die tägliche Praxis bei EY zog mich schnell in ihren Bann und so wuchs der Spaß am Beruf, je länger ich dabei war.

 

Ich konnte meine Ausbildung dann von drei Jahren auf zwei Jahre verkürzen. Gegen Ende entschied ich mich, ein duales Studium anzuschließen. Ich hatte Glück und musste mich dafür nicht bewerben. Man kannte mich bei EY ja schon – ein kurzes Gespräch reichte aus. Ein Jahr später kann ich sagen: Meine Entscheidung war goldrichtig. Was ich in der Ausbildung und in den Praxisphasen im Büro gelernt habe, vertiefe ich im Studium. Andersherum kann ich in der Praxis Dinge ausprobieren oder hinterfragen, die ich in der Theorie lerne. Im Unternehmen profitiere ich oft von der Hilfe und dem Wissen meiner Kollegen, an der Uni heißt es hingegen: büffeln, lernen, pauken und am Ball bleiben.

Das Besondere an dem Job bei EY ist, dass man täglich gefordert und gefördert wird. Ich konnte vom ersten Tag an eigenverantwortlich Aufgaben übernehmen und schaue mir sozusagen selber erstaunt zu, wie ich mit diesen Chancen wachse und mich weiterentwickele. Das gilt auch für die Möglichkeit, über das weltweite Netzwerk von EY ins Ausland zu gehen und Kontakt zu Kollegen und Mandanten aus aller Welt aufzubauen. Und nicht zuletzt bietet EY hervorragende Weiterbildungs- und Karrierechancen.

 

Alles in allem kann ich das duale Studium nur empfehlen! Man fragt sich in der Fachhochschule nur noch selten „Wozu brauche ich das hier eigentlich alles?". Zudem werde ich auch während der Lernphasen von EY finanziell unterstützt. Nach meinem Bachelorabschluss bin ich dann bestens für das Berufsleben gewappnet und kann direkt durchstarten – „reine“ Studenten müssen erst noch lernen, die Theorie erfolgreich in der Praxis anzuwenden …

Web-Adresse: https://blicksta.de/partner/ey-ernst-young/erfahrungsberichte/taeglich-gefordert-und-gefoerdert
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH