Katharina Körner

Barrieren überwunden – meine Ausbildung in der KfW

Barrieren überwunden – meine Ausbildung in der KfW

Unsere Frankfurter Kollegin Katharina Körner ist die erste Auszubildende des Inklusionsprojekts "InkA", die die Ausbildung erfolgreich beendet hat. In ihrem Erfahrungsbericht spricht sie über das Projekt, ihre Ausbildung bei der KfW und das Treffen mit Arbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles:

Als ich im Dezember 2009 einen Rückenmarksinfarkt erlitten habe, befand ich mich in der Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation. Ich war im 2. Ausbildungsjahr und alles änderte sich schlagartig.

Was dann kam war die Hölle: Nach dem Krankenhausaufenthalt folgten viele Monate in der Rehaklinik im Wechsel mit Aufenthalten zu Hause. Nach 3,5 Jahren ging ich dann zur Agentur für Arbeit und hatte Glück. Hier wurde der Kontakt zum Berufsbildungswerk Südhessen (BBW) hergestellt.

Meine damalige Betreuerin vom BBW, Cornelia Dörr, hat mich auf das Projekt "InkA" aufmerksam gemacht. Es ist ein Inklusionsprojekt zur gemeinsamen Ausbildung von Jugendlichen mit und ohne Behinderung und wurde vom Unternehmensforum gegründet. Nach einem Netzwerktreffen der beteiligten Unternehmen im Juni 2013 kam Frau Dörr auf mich zu und berichtete mir von einem Gespräch mit Christiana Juschzak von der KfW. Sie hat dabei noch einmal die Bereitschaft der KfW betont, gerne im Ausbildungsjahr 2013 noch eine geeignete Person für eine Ausbildungsstelle zu verpflichten.

Frau Dörr redete mir gut zu und machte mir Mut, aber ich habe erst mal einige Wochen mit mir gehadert, ob ich das überhaupt schaffe. Ich hatte Angst, den neuen Schritt zu wagen und machte mir Gedanken, wie ich das mit meiner Behinderung schaffe. Ende Juli 2013 habe ich dann doch den Mut gefasst und eine Bewerbung an die KfW geschrieben, um mich um einen Ausbildungsplatz zu bewerben.

Dann ging alles rasend schnell. Nachdem ich meine Bewerbung per Mail verschickt hatte, wurde ich 20 Minuten später von Frau Dr. Jana Seidel angerufen, absolvierte dann am folgenden Montag den Onlinetest, am Dienstag den Test vor Ort und war am Donnerstag zum persönlichen Gespräch in der KfW. Am nächsten Tag erhielt ich die Zusage. Ich war wirklich so happy! Am 5. August 2013 begann meine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement in der KfW und somit auch mein neues Leben. Am Anfang war ich noch sehr unsicher, aber mit der Zeit gewann ich immer mehr an Selbstvertrauen und Selbstsicherheit. Die Ausbildung in der KfW hat mir gut gefallen, und auch in der Schule habe ich schnell gelernt. Kleine Barrieren in der Schule und der KfW wurden schnell überwunden.

Durch die konstante Betreuung von Frau Dörr, Frau Juschzak und den Kolleginnen der Ausbildungsabteilung habe ich dann auch den Mut gefasst, andere Barrieren anzugehen und zum Beispiel einen wendigeren Rollstuhl zu beantragen. Seitdem bin ich viel flexibler geworden und bestimme meine Wege wieder viel besser. Ich war bei drei organisierten Treffen mit den anderen InkA-Azubis aus dem Projekt, um Erfahrungen auszutauschen und damit andere Betroffene davon profitieren zu lassen.

In diesem Sommer habe ich meine vorgezogene Abschlussprüfung mit der Note 1,4 erfolgreich absolviert und wurde dann glücklicherweise nach der Ausbildung vom Bereich Recht BR03 übernommen. Ich bin stolz, dass ich von der IHK Frankfurt eine Auszeichnung für meine Prüfung mit sehr gutem Abschluss erhalten habe.

Da ich die erste Auszubildende aus dem Projekt "InkA" bin, die die Ausbildung erfolgreich beendet hat, habe ich mich sehr gefreut, dass ich auch bei dem Besuch von Bundesministerin Andrea Nahles eingeladen war, die sich Ende Oktober bei Boehringer Ingelheim über das Projekt erkundigte. Ich war mächtig aufgeregt, als ich nach Ingelheim gefahren bin. Ein persönliches Treffen mit einer Ministerin, die man sonst nur aus den Medien kennt, freute mich sehr. Auch wenn die gemeinsame Zeit mit Frau Nahles recht kurz war, entstand trotzdem der Eindruck, dass sie sehr interessiert war an unseren Erfahrungen und viele Ideen mit nach Berlin genommen hat. Ich bin sehr froh, dass ich den Schritt gewagt habe. Ich habe in der KfW noch nie das Gefühl gehabt, dass ich „anders“ bin – und darüber freue ich mich.    

Web-Adresse: https://blicksta.de/partner/kfw-bank-aus-verantwortung/erfahrungsberichte/barrieren-ueberwunden-meine-ausbildung-in-der-kfw
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH