Steve Wünsche

„Kollegiales Miteinander nur schwer zu überbieten“

„Kollegiales Miteinander nur schwer zu überbieten“

Mein Name ist Steve Wünsche und ich habe bei der KfW ein duales Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts, Fachrichtung Bank, absolviert.

Studieren und arbeiten

Für mich war schon früh klar, dass ich ein Fach mit starkem Bezug zu Finanzen studieren möchte. Aufgrund der finanziellen Vorteile sollte es ein duales Studium sein. Zudem wollte ich gleich in die Arbeitswelt eintauchen. Doch wo? Ich ließ mich von meinen Ansprüchen leiten und entdeckte die KfW, die „Bank aus Verantwortung“.

Einstieg bei der weltweit größten Förderbank

Nachdem ich andere Banken für mich ausgeschlossen hatte, suchte ich einen Arbeitgeber, den man nicht mit der aus meiner Sicht typischen Bankenlandschaft verbindet: Die KfW, die als weltweit größte nationale Förderbank und staatsnahe Bank auch durch politischen Einfluss geprägt wird. In meiner Entscheidung bestärkt wurde ich durch zahlreiche sehr positive KfW-Bewertungen in Karriere-, Job- und Studienportalen. Im Einstellungstest überzeugten mich die KfW-Verantwortlichen zusätzlich mit ihrer offenen und herzlichen Art sowie ihrem respektvollen Miteinander.

Standort Berlin

Mein neuer Lebensabschnitt begann am 8. Oktober 2013 mit einer Einführungswoche in der KfW-Niederlassung Berlin, die in den folgenden drei Jahren mein zentraler Ausbildungsstandort sein sollte. In der ersten Woche lernte ich die anderen Kommilitonen kennen. Zudem absolvierte ich ein dreitägiges Einführungsseminar zu den Grundlagen des Kredit- und Rechnungswesens. Das hat mir beim Einstieg in die Hochschule sehr geholfen.

Kleine Kurse statt Massenvorlesung

In der zweiten Woche startete mein Studium an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Dort lernte ich die Theorie, die ich in der KfW in der Praxis anwenden konnte. Der Theorie- und Praxisteil wechselten im Rhythmus von drei Monaten. Ich war überrascht, wie abwechslungsreich und praxisnah das Studium ist. Die Kurse finden in Klassen mit 25 bis 30 Teilnehmern statt und sind deshalb intensiv und persönlich. Wir konnten viel fragen und diskutieren. Ich glaube, dass man die Inhalte so auf jeden Fall besser versteht als in klassischen Massenvorlesungen. Richtig gut gefallen hat mir auch der Austausch mit den Kommilitonen aus anderen Banken, über die ich auf diesem Weg mehr erfahren habe.

Mein Fazit

Das duale Studium bei der KfW hat meine Erwartungen erfüllt oder sogar übertroffen. Besonders positiv finde ich, dass ich so vielfältig in der Praxis eingesetzt wurde. Ich hatte jede Menge fesselnder und anspruchsvoller Aufgaben. Was das Umfeld und das kollegiale Miteinander betrifft – das ist aus meiner Sicht nur schwer zu überbieten. Auch deshalb fühle ich mich bei der KfW so wohl!

Du möchtest mehr erfahren über die KfW?

Dann schau dir unsere Stellenangebote an – vielleicht ist eine Ausbildung oder ein Studium bei der KfW auch für dich genau das Richtige.
Weitere Erfahrungsberichte findest du auf unserem Profil.

Web-Adresse: https://blicksta.de/partner/kfw-bank-aus-verantwortung/erfahrungsberichte/kollegiales-miteinander-nur-schwer-zu-ueberbieten
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH