Nora Bohland

Nora ist duale Studentin bei P&C

Nora ist duale Studentin bei  P&C

Die 22-Jährige möchte später Storemanagerin werden.


Nora studiert – und leitet eine Abteilung bei P&C 


Mein Name ist Nora Bohland, ich bin 22 Jahre alt und im 6. Semester des Dualen Studiums bei Peek & Cloppenburg.


Das Duale Studium habe ich im August 2011 begonnen. Nach der ersten 4-wöchigen Theoriephase an der FOM in Essen bin ich in meinem Verkaufshaus Main-Taunus-Zentrum bei Frankfurt gestartet. Im ersten Halbjahr habe ich verschiedene Abteilungen sowohl in der HAKA (Herren- und Knabenoberbekleidung) sowie der DOB (Damenoberbekleidung) kennengelernt, um herauszufinden, welche Ware mir besonders liegt und in welcher Abteilung ich meine weitere Ausbildungszeit am liebsten verbringen möchte.

Im ersten Ausbildungsjahr habe ich außerdem ein 2-monatiges Praktikum in einem kleineren storemanagergeführten Haus absolviert, um die verschiedenen Facetten der Peek & Cloppenburg Verkaufshäuser kennenzulernen. Neben weiteren Theoriephasen an der FOM in Essen habe ich auch sehr viele interne Seminare gehabt, um perfekt auf den Arbeitsalltag als Substitutin vorbereitet zu sein. Im zweiten Ausbildungsjahr durfte ich in einem 6-wöchigen Praktikum den Zentraleinkaufsbereich in Düsseldorf kennenlernen. Nachdem ich nun eineinhalb Jahre als Substitutin (stellvertretende Abteilungsleiterin) meiner Abteilungsleiterin stets über die Schulter geblickt habe, freue ich mich, seit kurzem die Verantwortung für eine Abteilung im Main-Taunus-Zentrum zu haben.
Zu meinen Kernaufgaben gehören an erster Stelle die tägliche Kundenbetreuung, der Auf – und Umbau von Neuware, Personalführung und die analytische Auswertung der Abverkäufe und Umsatzzahlen. Das Tagesgeschäft bietet mir zudem stets neue Herausforderungen. Sie zu bewältigen, gestaltet meinen Arbeitsalltag sehr abwechslungsreich.


Ich habe mich für das Modell des dualen Studiums bei Peek & Cloppenburg entschieden, da es für mich das perfekte Zusammenspiel aus Tatkraft in der Praxis und Analyse in der Theorie darstellt. Der Studiengang Business Administration bietet ein gutes Pendant zu vielen Abläufen des Arbeitsalltags. Es gibt viele Zusammenhänge zwischen Theorie und Praxis und die inhaltliche Stoffvermittlung der Hochschule wird so enorm bereichert. Der Bezug zur Modebranche setzt für mich das I-Tüpfelchen – wenn einem die Ware, mit der man handelt, so viel Spaß bereitet, ist Arbeit oft keine Arbeit mehr.

Spannend finde ich außerdem die enge Zusammenarbeit mit Mitarbeitern und Kollegen. Der Teamgedanke steht bei Peek & Cloppenburg im Fokus – motivierte Mitarbeiter sind die Quintessenz der erfolgreichen Unternehmensführung. Sie sind der Grund, warum Peek & Cloppenburg für mich eine besondere Stellung in der Modebranche einnimmt. Diese Position zu wahren, habe ich mir als oberstes Ziel gesetzt. Die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen ist sehr intensiv – auch, weil wir uns stets auf einander verlassen müssen. Sei es bei der Unterstützung der Einsatzplanung des Personals, der Weiterleitung verschiedenster Informationen oder der Ausarbeitung kleiner Projekte.

Durch die verschiedenen Einblicke in das Unternehmen kann ich heute schon ziemlich gut sagen, in welche Richtung ich mich beruflich entwickeln möchte. Mir gefällt es, Zahlen zu analysieren und auf Basis der Ergebnisse Dinge auf der Verkaufsfläche zu verändern. Der Einzelhandel ist ein sehr spontanes und schnelllebiges Geschäft. Wenn man etwas verändert, kann man die Auswirkungen schon nach kurzer Zeit erkennen. Jeder Tag ist anders und täglich stehe ich vor neuen Herausforderungen. Das alles spricht für meinen Wunsch, mich nach meinem Studium in die Richtung des Storemanagements weiterzuentwickeln.

Hier geht's zu den Stellenangeboten von Peek&Cloppenburg

















Web-Adresse: https://blicksta.de/partner/peek-cloppenburg/erfahrungsberichte/nora-ist-duale-studentin-bei-p-c
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH