Michelle Paulsen

Organisationstalent?

Organisationstalent?

Im September 2013 begann meine Karriere bei Peek & Cloppenburg (P&C). Doch zuerst musste ich die Bewerberphase durchlaufen, welche von Bewerbung bis Vertragsunterzeichnung ein paar Wochen gedauert hat.

Ich bewarb mich ein Jahr im Voraus auf diesen Beruf, da ich von Anfang an wusste, was ich beruflich machen möchte.

Klar war auch, dass es eine neue Stadt werden sollte. Raus aus der gewohnten Umgebung und Beginn eines neuen Lebensabschnittes.

Mit P&C mit den vielen Verkaufshäusern war dies möglich, es wird einem sogar im Bewerbungsgespräch angeboten. Allerdings gilt hier: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“, wenn du dich also früh genug bewirbst, hast du die Chance auf einen Arbeitsplatz in der Stadt deiner Wahl. Nach kaufmännischem Fachabitur passte der Beruf „Kauffrau für Büromanagement“ sehr gut und die Verbindung zur Mode gefiel mir ebenfalls.

Die Ausbildung bietet zwei verschiedene Berufswege. Zum einen kann man sie in der Düsseldorfer Zentrale durchführen. Zum anderen in einem der vielen Verkaufshäuser in ganz Deutschland. Der größte offensichtliche Unterschied hierbei ist meiner Meinung nach der Bezug zur Ware und der Umgang mit dem Kassensystem im Verkauf. Ich beschäftige mich tagtäglich mit allem, was sich im Verkaufshaus abspielt – Stornierungen, Retouren und Kundenansprache an der Kasse, Terminkoordination im Sekretariat und vieles mehr. Kundenkontakt hat aber höchste Priorität.

An meiner Ausbildung gefällt mir die Berufsschule in Neuss besonders gut, da alle Azubis von P&C aus ganz Deutschland dort zusammen kommen.

Auch gemeinsame Seminarbesuche zu Themen wie Telefontraining oder MS Office, welche in verschiedenen Städten wie z.B. Stuttgart, Berlin etc. stattfinden, geben immer wieder neue Motivation und machen die Ausbildung so außergewöhnlich.

Durch die vielen Mitarbeiter im Verkaufshaus findet man in einer neuen Stadt schnell Anschluss. So gewöhnt man sich schnell an die teilweise langen Arbeitstage und genießt ab und zu gemeinsam den Feierabend.

Wenn ich die Ausbildung überdurchschnittlich erfolgreich abschließe, könnte ich mich intern für ein berufsbegleitendes Studium bewerben. Der Studiengang heißt „Business Administration“ und wird an der FOM angeboten. Aber auch ohne Studium hat man viele Möglichkeiten, schnell in eine Führungsposition zu kommen, wie z.B. als stellvertretender Abteilungsleiter.

Wer sich also für eine abwechslungsreiche Ausbildung mit Aussicht auf Aufstiegschancen interessiert, ist bei P&C genau richtig. Die zwei Jahre vergehen wie im Flug und machen unglaublich viel Spaß.

Hier geht's zu den Stellenangeboten von Peek&Cloppenburg

Web-Adresse: https://blicksta.de/partner/peek-cloppenburg/erfahrungsberichte/organisationstalent
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH