Überblick: Was du zum Thema Auslandsaufenthalt wissen musst

Du möchtest einige Zeit im Ausland verbringen? Hier erfährst du, welche Möglichkeiten es gibt

Überblick: Was du zum Thema Auslandsaufenthalt wissen musst

Eine Sprache lernen, in fremde Kulturen eintauchen, Lebenserfahrung sammeln… Die Gründe, warum Menschen ins Ausland gehen, sind ganz unterschiedlich. Klar, Erholung und Spaß gehören auch dazu. Ein Urlaub am Ballermann mit den besten Freunden ist lustig, an dieser Stelle aber nicht gemeint. Es gibt viele andere Möglichkeiten, Auslandserfahrung zu sammeln, die auch noch gut im Lebenslauf aussieht. Wir verraten dir, was du alles machen kannst.

Welche Möglichkeiten habe ich?

Vom Auslandssemester für Studenten hast du bestimmt schon mal gehört. Aber hast du auch gewusst, dass du einen Teil deiner Ausbildung im Ausland verbringen kannst? Und das ist noch lange nicht alles. Klick einfach auf die Links, um mehr zu erfahren:

  • Du kannst ein Schuljahr im Ausland verbringen.
  • Hast du Lust, dich freiwillig für etwas Gutes zu engagieren und gleichzeitig was von der Welt zu sehen? Dann denk doch mal über den Freiwilligendienst im Ausland nach.
  • Wenn du gut mit Kindern umgehen kannst, ist ein Aufenthalt als Au-pair vielleicht genau dein Ding.
  • Internationale Berufserfahrung bekommst du durch ein Praktikum im Ausland.
  • Du möchtest für längere Zeit raus aus Deutschland? Dann mach doch dein komplettes Studium im Ausland.
  • Mit Work and Travel kannst du richtig was von der Welt sehen und gleichzeitig Geld verdienen.
  • Eine Sprachreise ist super, um eine Fremdsprache zu lernen und sie direkt im Land anzuwenden.

Du bist noch unsicher, ob du überhaupt ins Ausland gehen solltest? Wir haben fünf gute Gründe für einen Auslandsaufenthalt zusammengestellt. Wenn du testen möchtest, welche Art von Auslandsaufenthalt zu dir passt, mach den Auslandszeit-Test

Brauche ich viel Geld dafür?

Das lässt sich nicht pauschal sagen. Es kommt darauf an, für welche Variante du dich entscheidest, in welches Land du willst und wie lange du bleiben möchtest. Ein Vermögen wie für eine Weltreise auf dem Kreuzfahrtschiff musst du normalerweise nicht einplanen. Allerdings benötigst du in der Regel einige Ersparnisse, um zumindest die An- und Abreise selbst zahlen zu können. Stipendium, Auslands-BAföG oder Förderkreis: Welche Möglichkeiten es gibt, den jeweiligen Auslandsaufenthalt zu finanzieren, verraten wir dir in den oben genannten Artikeln.

Es gibt verschiedene Agenturen, die Auslandsaufenthalte organisieren. Das ist praktisch, weil sie das meiste für dich regeln. Allerdings lassen sie sich ihre Leistungen auch bezahlen – ein Preisvergleich lohnt sich. Informiere dich vorher genau, ob Unterkunft, Verpflegung oder ein kleines Taschengeld mit drin sind oder ob du das noch dazukommt. Die günstige Alternative für echte Organisationstalente: Alles selber planen.


Und jetzt? 

Hier bekommst du weitere Infos:

Web-Adresse: https://blicksta.de/ueberblick-was-du-zum-thema-auslandsaufenthalt-wissen-musst.html
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH