Was erwartet mich? Alles zum Assessment-Center

Ob Postkorbübung, Rollenspiel oder strukturiertes Interview: Welche Tests dich erwarten (können)

Was erwartet mich? Alles zum Assessment-Center

Rollenspiel, strukturiertes Interview, Gruppendiskussion: Bei einem Assessment-Center werden die Bewerber in verschiedenen Situationen auf ihre Eignung für einen Job geprüft. Was sich dahinter genau verbirgt und wie du dich vorbereiten kannst, liest du hier.

Was ist eigentlich ein Assessment-Center?

„Assessment“ ist das englische Wort für „Einschätzung“ oder „Bewertung“. Ein Assessment-Center, kurz AC genannt, ist ein strukturiertes Personalauswahlverfahren. Manchmal sind damit auch Einstellungstests gemeint. Mehrere Bewerber bekommen nacheinander oder gleichzeitig mehrere Aufgaben. So soll getestet werden, wie sie sich in bestimmten Situationen verhalten oder wie gut und schnell sie die Aufgaben lösen können. Durch ein AC sollen die Bewerber besser vergleichbar sein als bei einem einfachen Vorstellungsgespräch. Besonders größere Firmen führen Assessment-Center durch. Wie aussagekräftig sie wirklich sind, ist umstritten.

Welche Aufgaben kommen auf mich zu?

Wenn du zu einem AC eingeladen wirst, teilt dir die Firma manchmal bereits mit, welche Aufgaben dir bevorstehen. So hast du die Möglichkeit, dich darauf vorzubereiten. Jede Firma entscheidet selbst, welche Elemente des AC sie anwenden möchte. Dies sind gängige Aufgaben:

  • (Strukturiertes) Interview: Dieser Teil ähnelt dem klassischen Vorstellungsgespräch. Wenn es sich um ein strukturiertes Interview handelt, werden allen Bewerbern die gleichen Fragen gestellt.
  • Präsentation: Manchmal bekommst du schon vor dem AC ein Thema, zu dem du eine Präsentation vorbereiten sollst. Oft erarbeitest du sie aber auch während des AC.
  • Gruppendiskussion: Hier geht es darum, in einer kleinen Gruppe über ein vorgegebenes Thema zu diskutieren. Der Arbeitgeber möchte so herausfinden, wie du dich in einer Gruppe verhältst, ob du zum Beispiel eher schüchtern bist, den anderen ins Wort fällst oder die Diskussion moderierst.
  • Rollenspiel: Hier schlüpfst du in eine vorgegebene Rolle und „spielst“ eine Situation, wie sie zum Beispiel bei deinem zukünftigen Job vorkommen könnte. Zum Beispiel musst du mit einem unzufriedenen Kunden umgehen oder auf einen Kollegen reagieren, der dich kritisiert.
  • Fragebogen/Tests: Bei manchen Firmen musst du verschiedene Fragebogen ausfüllen, zum Beispiel Logiktests, Persönlichkeitstests oder Leistungstests.
  • Postkorbübung: Hier bekommst du einen Stapel verschiedener Aufgaben und musst diese möglichst schnell danach sortieren, welche am dringendsten erledigt werden muss. Hier geht es darum zu testen, wie organisiert du bist und wie gut du unter Stress arbeiten kannst.

Wie kann ich mich vorbereiten?

Es gibt sehr viele Ratgeber und Internetseiten, die sich mit dem Thema AC befassen. Diese können hilfreich sein, wenn du noch nie ein AC gemacht hast. Wichtig ist, dass du weißt, welche Übungen es gibt, damit du nicht völlig überrascht wirst. Klar ist aber auch, dass man sich nie auf alle Fragen und Aufgaben vorbereiten kann, die kommen können. Versuch, in der Situation ruhig und konzentriert zu arbeiten. Und, nicht vergessen: Auch die anderen Bewerber sind aufgeregt und wissen nicht, was sie erwartet. Wenn du einen Fehler machst oder zwischendurch mal ins Stottern gerätst, ist das nicht schlimm! Das passiert jedem.

Wie geht es weiter?

Web-Adresse: https://blicksta.de/was-erwartet-mich-alles-zum-assessment-center.html
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH