Was kann ich tun, falls es mit dem Traumstudienplatz nicht klappt?

Die Dienstagsfrage von 17. Juni 2014

Was kann ich tun, falls es mit dem Traumstudienplatz nicht klappt?

An dieser Stelle beantworten wir jede Woche eine Frage von unseren Nutzern. Es geht um die Themen Studien- und Berufsorientierung, Bewerbung, Start der Ausbildung und Schule.

Ich weiß noch nicht, ob ich mit meiner Abiturnote meinen Traumstudienplatz bekomme. Was kann ich tun, falls es nicht klappt?

Mit diesem Problem bist du nicht alleine. Vielen Abiturienten geht es so: Die Bewerbung für den Studienplatz ist raus, aber ob der Notendurchschnitt am Ende für den Traumstudienplatz reicht, ist unklar. Was also tun? Du hast verschiedene Möglichkeiten.

Erst einmal solltest du deine Chancen realistisch bewerten. Du möchtest unbedingt Medizin studieren, hast aber voraussichtlich einen Abiturschnitt von 3,0? Anhand der Zahlen aus den vergangenen Jahren siehst du schnell, dass deine Chancen, im ersten Anlauf einen Platz zu bekommen, nicht sehr hoch sind. Du solltest also schauen, welche Alternativen es für dich gibt.

Eine Möglichkeit: Wartesemester sammeln und erst einmal etwas anderes machen. Du könntest zuerst ein sogenanntes Gap-Year machen. Mit einem Freiwilligendienst in Deutschland oder im Ausland kannst du nicht nur Zeit überbrücken, sondern auch viele Erfahrungen sammeln, die dir auch für dein Studium helfen können. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Freiwilligendienst, der vielleicht sogar thematisch mit deinem Traumstudium zu tun hat? Außerdem kannst du natürlich auch einige Monate mit einem Work&Travel-Visum durch Australien reisen, dich als Au-Pair um ein französisches Schulkind kümmern oder bei einer Sprachreise deine Englischkenntnisse verbessern. Wenn du dir erstmal einen Überblick verschaffen möchtest, findest du hier alle Infos.

Wenn du dich für ein Gap Year entscheidest, sollte dir allerdings bewusst sein, dass die Probleme mit dem Numerus Clausus eventuell auch danach noch bestehen. Wenn du beispielsweise ein Jahr im Ausland warst, sammelst du so zwei Wartesemester. Je nachdem, wie dein Abiturschnitt ist und welche Notengrenzen es für deinen Studiengang in etwa gibt, kann es sein, dass du auch beim zweiten Versuch nicht genommen wirst. Wie der NC funktioniert, kannst du hier noch einmal nachlesen.

Deshalb: Informiere dich in Ruhe darüber, wie deine Chancen stehen. Wenn du dir unsicher bist, kannst du dich auch bei der Studienberatung deiner Wunsch-Uni erkundigen.

Zweite Möglichkeit: Sich nach Alternativen umschauen. Gibt es andere Fächer, die dich interessieren? Wären Pflege- und Gesundheitswissenschaften oder Gesundheitspädagogik eine Möglichkeit? Oder gibt es einen ganz anderen Bereich, für den du dich ebenfalls interessierst? Falls du unseren Interessencheck noch nicht gemacht hast, hilft er dir, genau das herauszufinden.

Du hast auch eine Frage? Schreib uns gerne an info@blicksta.de und wir beantworten sie!

Und jetzt?

Web-Adresse: https://blicksta.de/was-kann-ich-tun-falls-es-mit-dem-traumstudienplatz-nicht-klappt.html
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH