Fahrzeugtechnik, Automotive Engineering

Infos zu den Studiengängen Fahrzeugtechnik und Automotive Engineering findest du bei blicksta: Berufe entdecken, Interessen testen, Angebote nutzen.
Matching in %
?

Fakten zum Studiengang

Abschluss Bachelor, Diplom, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master:2–4, Diplom: 8
Studienart Hochschule/Fachhochschule, Universität
Mache den Berufstest

Womit beschäftige ich mich im Studium?

Deutschland ist Exportweltmeister in der Fahrzeugindustrie. Unermüdlich tüffteln die Entwickler an neuen Modellen. Ideale Voraussetzungen also, wenn du dein Interesse für Fahrzeuge und Technik im Beruf zeigen möchtest. Im Fahrzeugtechnik-Studium beschäftigst du dich mit dem Bau und dem Betrieb von Fahrzeugen wie Pkw, Lkw oder Schienenfahrzeuge. Im Automotive-Engineering-Studium befasst du dich in erster Linie mit den Anforderungen der Automobil- und Automobilzulieferindustrie. Beide Fachrichtungen sind Teilgebiete des Maschinenbaus. Du besuchst vor allem ingenieurwissenschaftliche Seminare und Vorlesungen aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, technische Mechanik, Mathematik, Physik und Informatik. Hier wirst du fit gemacht in Elektro- und Messtechnik, Fahrzeugelektronik, Thermodynamik, Konstruktionslehre oder Fertigungsverfahren. Manche Hochschulen verlangen übrigens ein Vorpraktikum.

Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Das Studium ist sehr praxisorientiert. Das bereitet dich gut auf den Beruf vor. Du wirst in vielen Bereichen dringend gebraucht. Denn es gibt zu wenig Ingenieure, vor allem im Maschinenbau und in der Fahrzeugtechnik. Du kannst in den Bereichen der Forschung, Verfahrens- und Produktentwicklung, Konstruktion und Produktion von Personen- und Nutzfahrzeugen und Fahrzeugkomponenten (zum Beispiel Karosserien, Anhänger und Bordelektronik) arbeiten. Auch der Vertrieb oder die Qualitätssicherung kommen infrage. Du hast auch gute Chancen, im Ausland zu arbeiten. Viele Automobilhersteller haben Niederlassungen in der ganzen Welt. Du kannst zudem im öffentlichen Dienst oder bei technischen Überwachungsvereinen wie dem TÜV oder der DEKRA einsteigen. Oder du machst dich als Gutachter oder Kraftfahrzeugsachverständiger selbstständig. Für manche Berufe ist es sinnvoll, wenn du einen Master auf den Bachelor-Abschluss aufsattelst.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Studium besonders wichtig?

  • du entwickelst oft eigene Ideen, um etwas Neues zu schaffen
  • du bringst gerne deine Fähigkeiten in einem Team ein
  • du bist handwerklich interessiert
  • du interessierst dich für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik
  • du kennst dich gut mit Computern aus

Fakten zur Studiengang

Abschluss Bachelor, Diplom, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master:2–4, Diplom: 8
Studienart Hochschule/Fachhochschule, Universität
Web-Adresse: https://blicksta.de/was-soll-ich-studieren/fahrzeugtechnik-automotive-engineering
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH