Luft- und Raumfahrttechnik

Du möchtest Luft- und Raumfahrttechnik studieren? Infos zum Studiengang findest du bei blicksta: Berufe entdecken, Interessen testen, Angebote nutzen.
Matching in %
?

Fakten zum Studiengang

Abschluss Bachelor, Diplom, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 2–4, Diplom: 8
Studienart Hochschule/Fachhochschule, Universität
Mache den Berufstest

Womit beschäftige ich mich im Studium?

Der Traum vom Fliegen beschäftigt die Menschen seit vielen Jahrhunderten. Im Jahr 1891 ist dieser Traum Wirklichkeit geworden: Otto Lilienthal gelang als vermutlich erstem Menschen, im Gleitflug über eine größere Distanz zu fliegen. Seitdem hat sich viel getan – Flugreisen sind selbstverständlich geworden und Weltraumflüge Realität. Wenn du ein Teil dieser Geschichte werden möchtest, steht dir das Studium der Luft- und Raumfahrttechnik offen. Hier beschäftigst du dich mit der Entwicklung, dem Bau und dem Betrieb von Flugzeugen, Hubschraubern, Raumfahrzeugen, Raketen oder anderen Luftfahrzeugen, wie zum Beispiel Rettungsfallschirmen oder Flugmodellen. Das Studium ist zunächst ähnlich wie ein Maschinenbau-Studium aufgebaut, das heißt, du lernst etwas über mathematische, ingenieurwissenschaftliche, technische und naturwissenschaftliche Grundlagen. Anschließend vertiefst du deine Kenntnisse in Bereichen wie Aerodynamik, Thermodynamik, Flugantrieb, Flugzeugentwurf, Leichtbau oder Luftfahrtsysteme. Ein Vorpraktikum ist an manchen Hochschulen erforderlich.

Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Nachdem du dein Studium der Luft- und Raumfahrtechnik erfolgreich abgeschlossen hast, kannst du in Betrieben des Luftfahrzeug- und Triebwerkbaus und der Raumfahrt arbeiten. Dort planst und überwachst du die Produktion, Fertigung und Wartung und führst die Qualitätssicherung durch. Diese Aufgaben kannst du auch in Unternehmen der Zuliefererbranche, wie zum Beispiel der Elektrotechnik oder dem Leichtmetallbau, übernehmen. Du hast natürlich auch die Möglichkeit, an Hochschulen oder in Forschungseinrichtungen zu arbeiten. Darüber hinaus freuen sich Fluggesellschaften, Flughäfen, Unternehmen der Windkraftbranche, Ingenieurbüros und Unternehmensberatungen über deine fachliche Unterstützung. Du solltest dich gegebenenfalls darauf einstellen, auch im Ausland zu arbeiten, da viele Unternehmen international tätig sind. Für bestimmte Berufe ist der Master erforderlich. Den kannst du in Luft- und Raumfahrttechnik machen, aber zum Beispiel auch in Fahrzeugtechnik oder Luftverkehrsmanagement.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Studium besonders wichtig?

  • du bringst gerne deine Fähigkeiten in einem Team ein
  • du bist handwerklich interessiert
  • du interessierst dich für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik
  • du kennst dich gut mit Computern aus
  • du bist fit in Englisch
  • du kannst gut räumlich, analytisch und logisch denken

Fakten zur Studiengang

Abschluss Bachelor, Diplom, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 2–4, Diplom: 8
Studienart Hochschule/Fachhochschule, Universität
Web-Adresse: https://blicksta.de/was-soll-ich-studieren/luft-und-raumfahrttechnik
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH