Mathematik

Du möchtest Mathematik studieren? Infos zum Studiengang findest du bei blicksta : Berufe entdecken, Interessen testen, Angebote nutzen.
Matching in %
?

Fakten zum Studiengang

Abschluss Bachelor, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 2–4
Studienart Hochschule/Fachhochschule, Universität
Mache den Berufstest

Womit beschäftige ich mich im Studium?

Dass Mathematik nicht jedermanns Sache ist, hast du sicher schon in der Schule bemerkt. Wenn du aber gut mit Zahlen und Variablen jonglieren kannst, dann lohnt es sich womöglich, am Ball zu bleiben. Studierst du Mathematik als eigenständiges Fach, dann befasst du dich mit allen wichtigen Bereichen der Mathematik, zum Beispiel Analysis, Numerische Mathematik oder Stochastik. Vor allem dein Verständnis für mathematische Theorien wird geschult, damit du diese anwenden und (neue) Erkenntnisse für praktische Anwendungsgebiete erschließen kannst. In der Stochastik lernst du zum Beispiel, große Datenmengen oder Phänomene des Alltags auf Basis stochastischer Analysen zu beschreiben, Regeln abzuleiten und Prognosen zu treffen. Interessant: Häufig wird das Studium als Zwei-Fach-Bachelor-Studiengang angeboten. Als Nebenfach kannst du ein Fach aus den Natur- oder Wirtschaftswissenschaften oder dem Ingenieurwesen wählen und Wissen und Einblicke in einem potenziellen späteren Berufsfeld sammeln.

Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Für studierte Mathematiker gibt es viele Einsatzfelder. Welches genau für dich in Frage kommt, hängt häufig von deiner Spezialisierung im Studium ab. Je nach Schwerpunkt kannst du in der Computer- und Softwarebranche, im Finanz- und Versicherungssektor oder in Forschungsinstituten arbeiten. Auch Ingenieurbüros und Unternehmensberatungsfirmen suchen häufig nach ausgebildeten Mathematikern. Wenn du bereits weißt, dass du im Wirtschaftssektor oder computerbasiert arbeiten möchtest, dann solltest du dir die Studiengänge Wirtschaftsmathematik, Statistik und die Technomathematik ansehen. Diese haben sich als eigenständige Fächer aus der Mathematik herausgebildet und bieten die Chance eines Schwerpunktstudiums. Für einen guten Start in die Berufswelt werden außerdem Praktika im Wunschberufsfeld empfohlen.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Studium besonders wichtig?

  • du arbeitest präzise und gründlich
  • du bist fit in Mathematik
  • du hast Spaß an Variablen und Rechenspielen
  • du bist gut darin, abstrakt und logisch zu denken

Fakten zur Studiengang

Abschluss Bachelor, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 2–4
Studienart Hochschule/Fachhochschule, Universität
Web-Adresse: https://blicksta.de/was-soll-ich-studieren/mathematik
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH