Pädagogik, Erziehungswissenschaften

Du möchtest Pädagogik oder Erziehungswissenschaft studieren? Infos findest du bei blicksta: Berufe entdecken, Interessen testen, Angebote nutzen.
Matching in %
?

Fakten zum Studiengang

Abschluss Bachelor, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 4
Studienart Hochschule/Fachhochschule, Universität
Mache den Berufstest

Womit beschäftige ich mich im Studium?

Wenn du das Wort Pädagoge hörst, denkst du wahrscheinlich zuerst an deine Lehrer. Stimmt, die meisten Lehrer hatten in ihrem Studium mit Erziehungswissenschaften zu tun. Aber: Nicht alle Erziehungswissenschaftler werden Lehrer. Im Pädagogik-Studium dreht sich alles um die Frage, wie du Menschen in ihrer Entwicklung fördern, sie bilden, begleiten und auf ein selbstbestimmtes Leben in der Gesellschaft vorbereiten kannst. Du lernst zum Beispiel etwas über die Theorien pädagogischen Denkens und Handelns, allgemeine Didaktik oder pädagogische Kommunikation. Auch Bereiche der Psychologie und Sozialwissenschaften, zum Beispiel Entwicklungspsychologie, Organisationsentwicklung oder Forschungsmethoden, gehören dazu. Ein Praktikum von zwei bis drei Monaten während des Studiums ist an vielen Hochschulen Pflicht. An manchen Hochschulen musst du vor der Einschreibung Fremdsprachenkenntnisse nachweisen – meistens Englisch und eine weitere Sprache.

Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Nach dem Pädagogik-Studium berätst und betreust du einzelne Personen oder Gruppen in ganz unterschiedlichen Arbeitsbereichen, je nachdem, auf welches Gebiet du dich spezialisiert hast. Möglich wäre zum Beispiel Grundschuldidaktik, Medien- und Kulturpädagogik, Erwachsenenbildung oder Bildungsforschung. Spezialisieren kannst du dich auch durch einen Master, beispielsweise in Bildungswissenschaft. Du kannst in vielen verschiedenen Einrichtungen arbeiten, etwa in der Schwangerschaftskonfliktberatung, in Einrichtungen für Behinderte, in Seniorenheimen, Jugendzentren oder Kindergärten. Außerdem hast du die Möglichkeit, bei Bildungsträgern zu arbeiten, um dort zum Beispiel Bewerbungstrainings oder Maßnahmen zur beruflichen Eingliederung und Berufsvorbereitung anzubieten. Je nachdem, in welchen Bereich du einsteigen möchtest, solltest du dich schon während des Studiums zusätzlich qualifizieren und dir zum Beispiel kaufmännische oder therapeutische Kenntnisse aneignen.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Studium besonders wichtig?

  • dir fällt es leicht einzuschätzen, was in deinem Gegenüber vorgeht und wie er sich fühlt
  • du bist gut darin, analytisch zu denken
  • dir gelingt es gut, neue Kontakte zu knüpfen und bestehende Kontakte zu pflegen 
  • an machen Hochschulen: Nachweis über Kenntnisse in Englisch und einer weiteren Fremdsprache

Fakten zur Studiengang

Abschluss Bachelor, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 4
Studienart Hochschule/Fachhochschule, Universität
Web-Adresse: https://blicksta.de/was-soll-ich-studieren/paedagogik-erziehungswissenschaften
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH