Raumplanung, Regionalplanung und Städtebau

Du möchtest Raumplanung, Regionalplanung und Städtebau studieren? Infos findest du bei blicksta: Berufe entdecken, Interessen testen, Angebote nutzen.
Matching in %
?

Fakten zum Studiengang

Abschluss Bachelor, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 2–4
Studienart Hochschule/Fachhochschule, Universität
Mache den Berufstest

Womit beschäftige ich mich im Studium?

Wenn in einer Stadt eine neue Siedlung geplant wird, kann sie nicht einfach dort gebaut werden, wo gerade Platz ist. Vorher müssen unterschiedliche Aspekte analysiert und aufeinander abgestimmt werden, zum Beispiel gesetzliche Bestimmungen, Bodenknappheit, Bevölkerungswachstum, wirtschaftlicher Strukturwandel oder Umweltrisiken. Als Ingenieur für Raumplanung bist du derjenige, der den Überblick behält und Lösungen findet, die sowohl sozial- und umweltverträglich als auch wirtschaftlich sinnvoll sind. Im Studium lernst du etwas über die Grundlagen in den Bereichen Städtebau, Raumplanung und Raumentwicklung. Im Mittelpunkt steht der Mensch mit seinen Bedürfnissen: Er möchte sich versorgen, arbeiten und erholen. Die Frage ist, wie du diese Bedürfnisse mit dem zur Verfügung stehenden Raum in Übereinstimmung bringen kannst. Dafür setzt du dich zum Beispiel mit Planungstheorie, Wahrnehmung und Analyse von Räumen oder sozialer Geografie auseinander. An manchen Hochschulen ist ein Vorpraktikum erforderlich.

Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Nach deinem Studium kannst du als Raumplaner im Bereich Städtebau, Verkehrs- oder Regionalplanung, Wirtschaftsförderung oder Umweltplanung arbeiten. Auch die Branchen Regionalmarketing, soziale Stadterneuerung oder Wohnungswesen bieten dir Einstiegschancen. Du hast die Möglichkeit, im öffentlichen Dienst zu arbeiten, etwa bei einem Stadtplanungsamt oder einer Kreisverwaltung. Auch bei Verbänden oder in der Wissenschaft und Forschung wirst du gebraucht. Wenn du dich lieber selbstständig machen möchtest, kannst du das zum Beispiel mit einem privaten Planungsbüro oder als Unternehmensberater. Für manche Berufe ist es sinnvoll, eine Master an den Bachelor anzuschließen. Den kannst du zum Beispiel in Architektur, Denkmalpflege oder Regionalmanagement machen.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Studium besonders wichtig?

  • du stellst dich gut auf neue Situationen ein
  • du interessierst dich für Umweltthemen, Naturwissenschaften und Mathematik
  • du entwickelst oft eigene Ideen, um etwas Neues zu schaffen
  • du kannst gut räumlich und wirtschaftlich denken

Fakten zur Studiengang

Abschluss Bachelor, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 2–4
Studienart Hochschule/Fachhochschule, Universität
Web-Adresse: https://blicksta.de/was-soll-ich-studieren/raumplanung-regionalplanung-und-staedtebau
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH