Romanistik

Infos zum Romanistik-Studium findest du bei blicksta: Berufe entdecken, Interessen testen, Angebote nutzen.
Matching in %
?

Fakten zum Studiengang

Abschluss Bachelor, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 2–4
Studienart Universität
Mache den Berufstest

Womit beschäftige ich mich im Studium?

Latein wird oft als „tote Sprache“ beschrieben. Das stimmt insoweit, als das die Sprache – außer in kleinen Kreisen der katholischen Kirche – nicht mehr gesprochen, sondern nur noch geschrieben wird. Doch Latein ist auch die „Quelle“,, aus der sich viele Sprachen entwickelt haben. Im Studienfach Romanistik beschäftigst du dich mit den romanischen (abgeleitet von Rom, der Hauptstadt des Römischen Reichs) Sprachen, bei denen das sehr deutlich wird: Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch und Rumänisch. In der Regel ist eine oder sind zwei davon dein Schwerpunkt. Du befasst dich mit der Sprache und Literatur und untersuchst diese mit wissenschaftlichen Methoden im Kontext der historischen, gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklung des jeweiligen Landes. Daher ist es sinnvoll, für ein oder zwei Semester dort zu studieren. Viele Universitäten bieten entsprechende Auslandsaufenthalte an. Du kannst eine romanische Sprache auch mit einem anderen Fach wie Geschichtswissenschaft oder Soziologie kombinieren. Welche Möglichkeiten es gibt, hängt von der jeweiligen Uni ab.

Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Das Romanistik-Studium qualifiziert dich nicht direkt für einen Beruf. Viele Romanistik-Studenten werden Lehrer oder arbeiten in der Erwachsenenbildung. Wenn du das nicht anstrebst, solltest du dir frühzeitig Gedanken über deinen Traumberuf machen. Grundsätzlich kannst du dich da einbringen, wo Experten für eine romanische Sprache gefragt sind. Das können Redaktionen sein, wo du über das jeweilige Land berichtest, Verlage, in denen du als Lektor für die Sprache arbeitest, oder Unternehmen, die in ihrer internationalen Korrespondenz auf dein Sprach-Know-how setzen. Wenn du die Sprache fließend beherrschst, könnte auch eine Dolmetscher-Tätigkeit infrage kommen. Oder du stellst in der Tourismus- und Freizeitbranche unter Beweis, dass du Französisch, Spanisch oder eine andere romanische Sprache aus dem Effeff beherrschst.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Studium besonders wichtig?

  • du lernst gern andere Menschen kennen
  • du interessierst dich für Neues
  • du kannst dich auch dann gut konzentrieren, wenn viel um dich herum passiert
  • du bist fit in Englisch
  • du hast gute Grundkenntnisse in einer Fremdsprache wie Französisch oder Italienisch

Fakten zur Studiengang

Abschluss Bachelor, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 2–4
Studienart Universität
Web-Adresse: https://blicksta.de/was-soll-ich-studieren/romanistik
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH