Schiffs- und Meerestechnik

Du möchtest Schiffstechnik oder Meerestechnik studieren? Infos zu den Studiengängen findest du bei blicksta: Berufe entdecken, Interessen testen, Angebote nutzen.
Matching in %
?

Fakten zum Studiengang

Abschluss Bachelor, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 2–4
Studienart Hochschule/Fachhochschule, Universität
Mache den Berufstest

Womit beschäftige ich mich im Studium?

Egal ob U-Boot, Tanker oder luxuriöses Kreuzfahrtschiff – ein Schiff zu bauen ist eine hochkomplexe Angelegenheit. Im Studium der Schiffstechnik erlernst du jeden Schritt vom Entwurf bis hin zum Bau des Schiffes. Dabei beschäftigst du dich auch mit dem Innenleben des Schiffes, also den Schiffsmaschinen und Motoren, da diese genauso wichtig sind wie Statik und Aufbau des Schiffes. Du kannst daher zwischen den Schwerpunkten Schiffbau und Schiffsmaschinenbau wählen. Ein Sondergebiet ist die Meerestechnik, die sich mit dem Bau von Meeres-Plattformen, Offshore-Anlagen und Maschinen der Tiefseeforschung befasst.
In jedem Fall führst du in beiden Studiengängen aufwendige Berechnungen durch und entwickelst Lösungen unter Einfluss zahlreicher Einzelsysteme und Wissenschaften. Fächer wie Mathematik, Schwimmfähigkeit, Hydromechanik und Statik sind deshalb von besonderer Bedeutung. Bevor du aber die Theorie lernst, besteht das erste Jahr an den meisten Universitäten aus einer praktischen Ausbildung.

Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Nach dem Studium kannst du nahezu überall in der Werftindustrie anfangen beziehungsweise überall dort, wo das Meer für technologische Zwecke genutzt wird. Firmen für Schiffsausrüstungen, Ingenieurbüros mit nautischer Orientierung sowie Reedereien und Werften sind nur einige Beispiele. Hier findest du meist ein Tätigkeitsfeld in der Konstruktion, der Entwicklung oder im Vertrieb. Auch Behörden in Wasser- und Schifffahrtsämtern können dir den Einstieg ins Berufsleben ermöglichen. Prüf- und Überwachungstätigkeiten zählen hier zu deinen Aufgaben. Für manche Berufe wird aber zusätzlich noch die Qualifizierung durch einen Master-Abschluss gefordert. Da sich Reedereien und die gesamte Schiffindustrie meist in Meeresnähe befinden, solltest du gegebenenfalls bereit sein, in die Nähe der Küste zu ziehen.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Studium besonders wichtig?

  • du entwickelst oft eigene Ideen, um etwas Neues zu schaffen
  • du bist handwerklich interessiert
  • du interessierst dich für Mathematik, Nautik und Technik
  • du arbeitest präzise und gründlich
  • du kannst gut räumlich, analytisch und logisch denken

Fakten zur Studiengang

Abschluss Bachelor, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 2–4
Studienart Hochschule/Fachhochschule, Universität
Web-Adresse: https://blicksta.de/was-soll-ich-studieren/schiffs-und-meerestechnik
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH