Tourismusmanagement

Du möchtest Tourismusmanagement studieren? Infos zum Studiengang findest du bei blicksta.
Matching in %
?

Fakten zum Studiengang

Abschluss Bachelor, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–7, Master: 2–4
Studienart Duale Hochschule, Hochschule/Fachhochschule
Mache den Berufstest

Womit beschäftige ich mich im Studium?

Jeder ist froh, wenn mit dem Urlaub alles reibungslos klappt – von der Hotelbuchung bis zum Rückflug. Mit einem Tourismusmanagement-Studium kannst du deinen Teil dazu beitragen, dass sich Touristen in ihrem Urlaub rundum wohlfühlen. Was der Bachelor-Studiengang zu bieten hat? In den ersten Semestern beschäftigst du dich intensiv mit wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen - vor allem mit Betriebswirtschaft und Management, aber auch mit volkswirtschaftlichen Themen. Denn egal, ob Hotel, Reiseveranstalter oder Freizeitpark: In deinem späteren Job musst du grundsätzlich wissen, wie man ein Unternehmen führt und wie du im Wettbewerb mit anderen Unternehmen bestehen kannst. Darauf aufbauend lernst du im Tourismusmanagement-Studium alles, was du speziell über die Tourismusbranche wissen musst: angefangen bei Tourismusökonomie über Eventmanagement bis hin zu Kulturgeschichte, Geografie und Fremdsprachen. Viele Hochschulen bieten innerhalb des Studiums zudem Auslandpraktika an, durch die du deine interkulturellen Kompetenzen und Fremdsprachenkenntnisse erweitern kannst. Ab dem fünften Semester setzt du meist noch einen Schwerpunkt. Das heißt: Du kannst dich nochmal auf bestimmte Tourismusmanagement-Themen spezialisieren, wie zum Beispiel International Tourism Management bzw. Internationales Tourismusmanagement.

Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Die Tourismusbranche hält nach Abschluss deines Bachelor-Studiums international vielfältige Berufschancen für dich bereit. Je nachdem, welcher Bereich dich interessiert und wo du im Studium deine Schwerpunkte gesetzt hast, kannst du später ganz unterschiedliche Positionen bekleiden: egal, ob im Management eines großen Reiseveranstalters, als Einkäufer in einem Hotel als Leiter eines Urlaubsresorts. Weitere mögliche Arbeitgeber sind Reisbüros, Freizeitparks, Kreuzfahrtgesellschaften, Airlines, Flughäfen, Bahn- und Busunternehmen, Eventagenturen oder auch Beratungsunternehmen. Immer öfter suchen auch Städte und Regionen nach gut ausgebildeten Tourismus-Fachkräften, um ihre Standorte zu beliebteren Reisezielen zu machen. Wenn du eine Führungsposition anstrebst, solltest du aber auf jeden Fall bis zum Master studieren.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Studium besonders wichtig?

  • du trittst gegenüber anderen Menschen selbstsicher auf und kannst dich gut mitteilen
  • du bist belastbar und behältst auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf
  • du kannst eine Gruppe führen, Aufgaben verteilen und klären, wer was machen soll
  • du bist relativ fit in Mathe und verstehst wirtschaftliche Zusammenhänge
  • du interessierst dich für fremde Länder und Kulturen
  • du bist fit in Englisch

Fakten zur Studiengang

Abschluss Bachelor, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–7, Master: 2–4
Studienart Duale Hochschule, Hochschule/Fachhochschule

Ähnliche Studiengänge

Web-Adresse: https://blicksta.de/was-soll-ich-studieren/tourismusmanagement
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH