Umwelt- und Landschaftsgestaltung

Du möchtest Umwelt- und Landschaftsgestaltung studieren? Infos zum Studiengang findest du bei blicksta: Berufe entdecken, Interessen testen, Angebote nutzen.
Matching in %
?

Fakten zum Studiengang

Abschluss Bachelor, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 2–4
Studienart Hochschule/Fachhochschule, Universität
Mache den Berufstest

Womit beschäftige ich mich im Studium?

Hast du schon einmal überlegt, wieso die Parks in deiner Umgebung so aussehen wie sie aussehen? Weil es Leute gibt, die sich genau darüber Gedanken machen: die Landschaftsarchitekten. Wenn du dich für Naturwissenschaften interessierst, aber auch eine künstlerische Neigung hast, bist du hier genau richtig. Im Studium lernst du, wie du Landschaften und sogenannte Freiräume gestalten und entwickeln kannst. Dabei geht es nicht nur um Gartengestaltung. Freiräume sind alle Flächen, auf denen keine Gebäude stehen, also neben Gartenanlagen, Parks und Friedhöfen zum Beispiel auch Straßen oder Plätze. Um eine Grundlage für den Beruf zu schaffen, hast du es im Studium sowohl mit naturwissenschaftlichen als auch mit technischen, künstlerisch-gestalterischen und gesellschaftswissenschaftlichen Fächern zu tun. Die nennen sich dann zum Beispiel Vermessungstechnik, Gartenbau, Bautechnik oder Geowissenschaften. Das Besondere ist, dass du schon im Studium häufig an konkreten Projekten und Entwürfen arbeitest.

Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Wenn du dein Studium der Landschaftsarchitektur, Landschaftspflege oder des Garten- und Landschaftsbaus abgeschlossen hast, wirst du wahrscheinlich eine planerische Tätigkeit ausführen. Du kannst als Angestellter oder als Selbstständiger in freien Planungsbüros arbeiten. Hier bist du an ganz unterschiedlichen Projekten beteiligt, zum Beispiel an der Gestaltung von Unternehmensgeländen, der Planung von Landesgartenschauen oder dem Entwurf von Golfplätzen. Außerdem kannst du als Angestellter oder Beamter im öffentlichen Dienst arbeiten, das heißt, Garten-, Grünflächen oder Friedhofsämter können ebenso dein Arbeitgeber sein wie Stadtplanungs-, Bau- und Tiefbauämter oder Naturschutzbehörden. Darüber hinaus gibt es Betriebe, die sich auf Garten-, Landschafts- oder Sportplatzbau spezialisiert haben und sich über deine Unterstützung freuen würden.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Studium besonders wichtig?

  • du kannst eine Gruppe führen, Aufgaben verteilen und klären, wer was machen soll
  • du versuchst, Sachen nach deinen eigenen Vorstellungen zu gestalten
  • du entwickelst oft eigene Ideen, um etwas Neues zu schaffen
  • du bist künstlerisch begabt und bringst gute Kenntnisse in Mathematik, Naturwissenschaften und Technik mit
  • du bist fit in Mathematik, Naturwissenschaften und Technik

Fakten zur Studiengang

Abschluss Bachelor, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 2–4
Studienart Hochschule/Fachhochschule, Universität
Web-Adresse: https://blicksta.de/was-soll-ich-studieren/umwelt-und-landschaftsgestaltung
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH