Umweltwissenschaft

Du möchtest Umweltwissenschaft studieren? Infos zum Studiengang findest du bei blicksta: Berufe entdecken, Interessen testen, Angebote nutzen.
Matching in %
?

Fakten zum Studiengang

Abschluss Bachelor, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 2–4
Studienart Hochschule/Fachhochschule, Universität
Mache den Berufstest

Womit beschäftige ich mich im Studium?

Seit der Energiewende ist auch die Bedeutung des Umweltschutzes in Deutschland stark gestiegen. Die Wirtschaft muss wachsen? Ja, aber nachhaltig und grün soll das geschehen. Und die Tatsache, dass ein kleiner Käfer in der Lage ist, ein riesiges Bauprojekt wie Stuttgart 21 kurzfristig lahmzulegen, zeigt auch die gewachsene Bedeutung des Studienfachs Umweltwissenschaft. Wenn du Umweltwissenschaft studierst, dann beschäftigst du dich mit den Methoden und Techniken für eine nachhaltige und langfristig sinnvolle Integration von ökologischen, ökonomischen und sozialen Bedürfnissen einer Gesellschaft und stellst dir die Frage, wie das wirtschaftliche und gesellschaftliche Verhalten der Menschen die Umwelt beeinflusst. Um die Herausforderungen im späteren Berufsleben zu bewältigen, besitzt der Studiengang eine ausgewogene Gewichtung naturwissenschaftlicher und geisteswissenschaftlicher Themen. Ergänzt wird das Studium um das Thema Umweltrecht. Außerdem lernst du, globale Klima- und Umweltprobleme naturwissenschaftlich zu erklären und einzuschätzen sowie neue Ansätze für Prozesse im Umgang mit natürlichen Ressourcen zu entwickeln.

Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Als Umweltwissenschaftler arbeitest du überall dort, wo der Mensch in den Kreislauf der Natur eingreifen will oder bereits eingegriffen hat. Du nimmst zum Beispiel Bodenproben und untersuchst Ursachen, Folgen und mögliche Entwicklungen. Außerdem suchst du nach Lösungen für bereits entstandene Umweltschäden. Du arbeitest als Angestellter oder Freiberufler und wirst von Behörden, Ämtern oder Unternehmen beauftragt. Zudem bieten die Abfall- und Abwasserentsorgung, die Wasserwirtschaft, die Baubranche und die Energiebranche interessante Jobs für Umweltwissenschaftler.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Studium besonders wichtig?

  • du entwickelst oft eigene Ideen, um etwas Neues zu schaffen
  • du kannst Menschen für Vorhaben begeistern und motivieren
  • du übernimmst gerne Verantwortung für Aufgaben und Entscheidungen
  • du interessierst dich für Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften
  • du hast Interesse an Umweltthemen
  • du kannst gut räumlich, analytisch und logisch denken

Fakten zur Studiengang

Abschluss Bachelor, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 2–4
Studienart Hochschule/Fachhochschule, Universität
Web-Adresse: https://blicksta.de/was-soll-ich-studieren/umweltwissenschaft
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH