Wirtschaftsingenieurwesen

Du möchtest Wirtschaftsingenieurwesen studieren? Infos zum Studiengang findest du bei blicksta: Berufe entdecken, Interessen testen, Angebote nutzen.
Matching in %
?

Fakten zum Studiengang

Abschluss Bachelor, Diplom, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 2–4, Diplom: 8
Studienart Berufsakademie, Hochschule/Fachhochschule, Universität
Mache den Berufstest

Womit beschäftige ich mich im Studium?

Als Wirtschaftsingenieur bist du sehr gefragt, da du eine wichtige Schnittstelle in Unternehmen besetzt: Du kennst dich sowohl mit Wirtschaft als auch mit Technik aus. Es geht immer um die Frage, wie du Arbeits- und Geschäftsprozesse so planen, organisieren und gestalten kannst, dass sie technisch und wirtschaftlich effizient sind. Das Wirtschaftsingenieur-Studium ist in der Regel so aufgebaut, dass du eine Ingenieurwissenschaft, wie zum Beispiel Maschinenbau, Biotechnologie, Elektrotechnik oder Verfahrenstechnik, in Kombination mit Wirtschaftswissenschaften studierst. Du erwirbst Kenntnisse in beiden Fachgebieten und lernst, die Wechselwirkungen zu analysieren. Der wirtschaftswissenschaftliche Teil umfasst zum Beispiel Themen wie Rechnungswesen, Organisationslehre, Produktionsmanagement oder Wirtschaftsmathematik. An den meisten Hochschulen sind auch Projektmanagement, Präsentationstechniken, rechtliche Grundlagen sowie Fremdsprachen ein Teil deines Studiums. Zum Teil musst du ein Vorpraktikum absolvieren.

Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Nachdem du dein Studium des Wirtschaftsingenieurwesens erfolgreich abgeschlossen hast, stehen dir viele Einstiegsmöglichkeiten in den Beruf offen. Überall dort, wo eine Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Technik besetzt werden muss, wirst du gebraucht. Dementsprechend bist du darauf vorbereitet, in Industrieunternehmen verschiedenster Technik- und Wirtschaftszweige zu arbeiten. Das kann zum Beispiel bei Betrieben im Bereich Maschinenbau, Elektrotechnik oder in der Automobilindustrie sein. Deine genauen Einstiegsmöglichkeiten hängen natürlich davon ab, für welches ingenieurwissenschaftliche Fach du dich entschieden hast. Handelsbetriebe, Wirtschaftsberatungsunternehmen oder Verkehrsunternehmen können ebenso dein Arbeitgeber sein. Du wirst zum Beispiel im Vertrieb und Marketing, in der Qualitätssicherung, in der Produktion und Fertigung oder im Finanz- und Rechnungswesen eingesetzt.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Studium besonders wichtig?

  • du entwickelst oft eigene Ideen, um etwas Neues zu schaffen
  • du interessierst dich für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik
  • du bist flexibel
  • du kannst gut vernetzt und logisch denken
  • du hast Spaß an der Arbeit mit Kunden

Fakten zur Studiengang

Abschluss Bachelor, Diplom, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 2–4, Diplom: 8
Studienart Berufsakademie, Hochschule/Fachhochschule, Universität
Web-Adresse: https://blicksta.de/was-soll-ich-studieren/wirtschaftsingenieurwesen
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH