Wirtschaftsrecht

Du möchtest Wirtschaftsrecht studieren? Infos zum Studiengang findest du bei blicksta: Berufe entdecken, Interessen testen, Angebote nutzen.
Matching in %
?

Fakten zum Studiengang

Abschluss Bachelor, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 2–4
Studienart Universität
Mache den Berufstest

Womit beschäftige ich mich im Studium?

Wenn du dich nicht entscheiden kannst, ob du lieber Wirtschaftswissenschaften oder Rechtswissenschaften studieren möchtest, kombiniere es doch einfach: Der Studiengang Wirtschaftsrecht verbindet beide Fachrichtungen. Im Studium beschäftigst du dich mit der Analyse von wirtschaftlichen Sachverhalten aus rechtlicher und betriebswirtschaftlicher Perspektive und nimmst damit später eine wichtige Schnittstellenfunktion in Unternehmen ein. Du lernst zum Beispiel etwas über Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsverwaltungsrecht, Personalwirtschaft, Medien- und Telekommunikationsrecht, Statistik oder Vertragsrecht. Auch Seminare zu Rechts- und Wirtschaftsenglisch, Rhetorik oder Projektplanung gehören zu deinem Studium. Die Schwerpunkte können unterschiedlich sein, je nachdem, für welche Hochschule du dich entscheidest. An manchen Hochschulen musst du die Teilnahme in einem Studierfähigkeitstest nachweisen.

Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Nach deinem Studium in Wirtschaftsrecht bist du darauf vorbereitet, Unternehmen bei ihren Entscheidungen zu beraten und sie auf wirtschaftliche und rechtliche Konsequenzen hinzuweisen. Du formulierst zum Beispiel Verträge, berätst in Steuerrechtsfragen oder wickelst Kredite ab. Als Wirtschaftsjurist kannst du sowohl in Wirtschaftsunternehmen und -verbänden als auch in Industrieunternehmen arbeiten. Einstiegsmöglichkeiten bieten dir zum Beispiel Rechtsabteilungen oder die Finanz-, Vertriebs- oder Personalabteilungen. Auch Unternehmensberatungen, Handelsunternehmen, Banken, Versicherungen, Anwaltskanzleien oder Unternehmen des Dienstleistungsgewerbes freuen sich über dein Fachwissen und stellen dich ein. Bitte beachte, dass du mit einem Abschluss in Wirtschaftsrecht nicht als selbstständiger Anwalt oder als Richter arbeiten kannst – falls das dein Berufswunsch ist, musst du Rechtswissenschaften studieren.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Studium besonders wichtig?

  • du kannst deine Meinung gut vertreten und durchsetzen
  • du kannst deine Meinung gut ausdrücken
  • du trittst gegenüber anderen Menschen selbstsicher auf
  • du bist fit in Mathematik
  • du kannst strukturiert denken
  • gute Englischkenntnisse wären auch prima

Fakten zur Studiengang

Abschluss Bachelor, Master
Regelstudienzeit Bachelor: 6–8, Master: 2–4
Studienart Universität
Web-Adresse: https://blicksta.de/was-soll-ich-studieren/wirtschaftsrecht
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH