Altenpflegehelfer /-in (schulische Ausbildung)

Infos zur Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/-in findest du bei blicksta. Teste deine Interessen und finde passende Ausbildungsangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 1 - 2 Jahre
Ausbildungsort Berufsfachschule und Altenpflegeeinrichtung
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Vielleicht bemerkst du es an deinen Großeltern: Sie sind nicht mehr so beweglich und benötigen zunehmend Unterstützung bei alltäglichen Dingen. Genau das wäre auch dein Job als Altenpflegehelfer. In diesem Beruf hilfst und pflegst du alte Menschen in ihrem Alltag. Dabei ist es deine Aufgabe, Altenpfleger bei ihrer Arbeit zu entlasten und Aufgaben zu übernehmen, für die sie keine Zeit haben. Du wäschst und pflegst die Senioren zum Beispiel und gibst ihnen Medikamente, die ihnen ihr Arzt verschrieben hat. Wenn sie diesen aufsuchen müssen, fährst du sie hin. Auch Behördengänge gehören zu deinen Aufgaben. Besonders wichtig ist auch, dass du dich mit um die Freizeitgestaltung kümmerst und zum Beispiel Spielenachmittage organisiert oder gemeinsame Spaziergänge unternimmst. Für diese Arbeit solltest du hilfsbereit sein und offen für die besonderen Probleme und Bedürfnisse alter Menschen.

Wo arbeite ich später?

Du kannst überall dort dein Wissen einbringen, wo alte Menschen leben, betreut oder behandelt werden. Dazu gehören Krankenhäuser, Altenwohnheime, Pflegeeinrichtungen und Rehabilitationszentren. Deine Patienten betreust du die meiste Zeit in ihren Patientenzimmern oder kümmerst dich in Gruppenräumen um sie. Manchmal fährst du auch mit zu Hausbesuchen, das ist vor allem in der ambulanten Pflege der Fall.

Übrigens

Obwohl die Ausbildung schulisch erfolgt, hast du in einigen Bundesländern Anspruch auf eine Ausbildungsvergütung. Das hängt aber von der Einrichtung ab, in der du die Ausbildung machst.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du gehst mit anderen Menschen respektvoll um
  • du arbeitest gerne und gut mit verschiedenen Menschen zusammen
  • du interessierst dich für andere Menschen und das, was sie fühlen und wollen
  • du bist bereit, Anweisungen von Vorgesetzten zu folgen
  • du stellst dich gut auf neue Situationen ein

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

In der Pflegebranche herrscht Fachkräftemangel. Als Altenpflegehelfer solltest du daher keine Schwierigkeiten haben, einen Job zu finden.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Wenn du die Ausbildung zum Altenpflegehelfer beendet hast, kannst du die Ausbildung zum Altenpfleger anhängen. Dann bist du keine Hilfskraft mehr, sondern Altenpfleger. Anschließend könntest du mit einer Weiterbildung zum Fachwirt für Krankenpflege noch mehr Qualifikationen erwerben und auch Leitungsfunktionen übernehmen.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Meistens haben die Altenpflegehelfer-Azubis einen Hauptschulabschluss oder einen mittleren Bildungsabschluss wie den Realschulabschluss.
Ausbildungsdauer 1 - 2 Jahre
Ausbildungsort Berufsfachschule und Altenpflegeeinrichtung
Duales Studium Ja

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/altenpflegehelfer-in-schulische-ausbildung
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH