Animateur /-in - Freizeit

Du möchtest Animateur/-in werden? Infos zur Ausbildung findest du unter blicksta. Teste kostenlos deine Interessen und entdecke konkrete Angebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 0,1 - 0,2 Jahre
Ausbildungsort Bildungseinrichtung
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Bist du gern der Alleinunterhalter? Sorgst du auf Partys und in der Schule dafür, dass nie Langeweile aufkommt? Kannst du die Menschen um dich herum für eine Sache begeistern? Möchtest du keinen Bürojob machen? Dann schau dir doch mal den Job als Animateur genauer an. Das ist kein klassischer Ausbildungsberuf. Die relativ kurze und individuelle Ausbildung erfolgt vielmehr bei Reiseunternehmen oder Urlaubsanbietern vor Ort. Als Animateur planst und organisierst du Freizeitangebote verschiedenster Art: Sport-Wettkämpfe, Karaoke, Turmspringen, Tanzen, Bootstouren – wo du bist, soll gute Laune und Unterhaltung sein und Langeweile ist passé. Wenn du von Touristen mit Fragen gelöchert wirst, antwortest du freundlich und kompetent. Als Animateur bist du Dauergast auf dem Hotel- beziehungsweise Urlaubsgelände. Du bist flexibel und arbeitest bei Bedarf in verschiedenen Bereichen. Steht zum Beispiel ein Bühnenauftritt auf dem Abendplan, baust du die Musikanlage auf, probst mit den anderen Animateuren oder besorgst alle notwendigen Utensilien wie Sportgeräte, Kostüme, Mikrofone und und und ... Oft kannst du dich auch entlang deiner Interessen spezialisieren. Wenn du gern mit Kindern arbeitest, übernimmst du den Kids-Club, bist du ein Sport-Ass, wirst du wahrscheinlich als Fitness-Animateur eingesetzt.

Wo arbeite ich später?

Du arbeitest in erster Linie in Hotels, auf Ferienanlagen oder großen Campingplätzen. Du bist überall dort als Experte gefragt, wo Touristen einen schönen Urlaub mit Spiel, Spaß und Unterhaltung erleben wollen. Als deutschsprachiger Animateur sind deine Kenntnisse natürlich auch im Ausland gefragt. Du solltest aber mindestens immer gut Englisch und im Idealfall auch die jeweilige Landessprache beherrschen. Deine Arbeitgeber sind sowohl Hotels und Urlaubsanbieter als auch Reise- und Touristikunternehmen.

Übrigens

Die meisten Animateure wohnen während der Urlaubshochzeit im Hotel. Du lebst für deinen Job – das hat seine Vor- und Nachteile. Mit der richtigen Einstellung und netten Kollegen kann deine Arbeit zur wahren Freude werden – so kannst du auch mal einige Monate auf den wunderschönen Kanaren leben. Stört dich etwas, kannst du dich jedoch schlecht zurückziehen oder dir Auszeiten gönnen!

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du arbeitest gerne und gut mit verschiedenen Menschen zusammen
  • du lernst gern andere Menschen kennen
  • du planst und organisierst gern
  • du bist immer gut gelaunt und voller Energie
  • du bist fit in Englisch, weil du mit verschiedensten Menschen kommunizieren musst

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Insgesamt geht es der Tourismusbranche gut – zumal die Deutschen unverändert gern im In- oder ins Ausland verreisen. Gute Voraussetzungen also, als Animateur einen Job zu finden. Die Konkurrenz ist allerdings groß, vor allem auch deshalb, weil sich viele Studenten vor, während oder nach ihrem Studium als Animateur etwas hinzuverdienen.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Als Animateur kannst du dich auf verschiedenen Wegen weiterbilden und deine Aufstiegschancen so erhöhen. Vielleicht spezialisierst du dich zum Beispiel auf den Sportbereich oder besuchst Lehrgänge zum Thema Teamführung. Optionen sind zudem die Ausbildungen zum Tourismusfachwirt oder Betriebswirt in Touristik und Reiseverkehr sowie, bei entsprechender Hochschulreife, ein Studium wie zum Beispiel Tourismus-Management.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich.
Ausbildungsdauer 0,1 - 0,2 Jahre
Ausbildungsort Bildungseinrichtung
Duales Studium Nein

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/animateur-in-freizeit
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH