Asphaltbauer /-in

Infos zur Ausbildung als Asphaltbauer/-in findest du bei blicksta: Berufe entdecken, Interessen testen, Angebote nutzen.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 609€ - 708€
  • 2. Lehrjahr: 769€ - 1088€
  • 3. Lehrjahr: 1005€ - 1374€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Straßen, Bürgersteige, Plätze, Tiefgaragen: Wenn du nicht gerade am Strand liegst oder im Wald wanderst, hast du eigentlich ständig Asphalt unter deinen Füßen. Für diese Beläge sind Asphaltbauer zuständig. Sie stellen zum Beispiel die Straßendecken her. Dabei ist Asphalt nicht gleich Asphalt: Bei einer Autobahn wird ein anderes Gemisch, hergestellt aus Bitumen und Gesteinskörnungen, benötigt als bei einer kleinen Nebenstraße. Schließlich muss die Fahrbahn der Autobahn viel mehr aushalten, wenn schwere Lastwagen darüber donnern. Für die Mischung – meistens handelt es sich um Gussasphalt –, gibt es spezielle Asphaltmischanlagen. Bevor du den Gussasphalt auftragen kannst, musst du den Untergrund – also die Straße, den Tiefgaragen- oder den Hallenboden – vorbehandeln. Mit Straßenfertigern und Walzen wird das sehr heiße Gemisch verteilt – wie bei anderen Arbeiten auch trägst du dabei Schutzkleidung. Entwässerungs- und Abdichtungsarbeiten, Wärme- und Dämmschutzmaßnahmen gehören auch zu deinem Beruf. Du trägst zum Beispiel Schutzschichten gegen Feuchtigkeit auf. Außerdem gehört noch das Lesen von Bauplänen zum Beruf.

Wo arbeite ich später?

Meistens arbeitest du in Betrieben der Bauwirtschaft. Dazu gehört der Bereich Ausbau. Diese Branche beschäftigt sich zum Beispiel mit der Dämmung gegen Kälte und Wärme oder dem Legen von Estrichen. Weitere mögliche Einsatzorte sind der Straßen- und Brückenbau, der Hoch- und Industriebau sowie der Tief-, Wasser- und Tunnelbau. Auch bei Straßenmeistereien gibt es Stellenangebote für Asphaltbauer. Dein Einsatzort ist meistens draußen im Freien auf unterschiedlichen Baustellen.

Übrigens

Es sollte dir nichts ausmachen, für längere Zeit von zu Hause weg zu sein. Je nach Betrieb kann es sein, dass du in ganz Deutschland unterwegs bist. Außerdem ist der Asphaltbau körperlich ziemlich anstrengend und die Umstände nicht immer angenehm – bestimmt kennst du den beißenden Geruch, wenn Asphalt aufgetragen wird. Zudem ist es oft laut und die Arbeit nicht ungefährlich – schließlich rauscht neben dir oft der normale Verkehr vorbei.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

- du arbeitest gern im Team, denn auf der Baustelle arbeitest du eng mit Kollegen und Mitarbeitern anderer Gewerke zusammen
- du arbeitest sehr umsichtig und konzentrierst – schließlich ist es auf der Baustelle nicht immer ungefährlich für dich und deine Kollegen
- du interessierst dich für Mathe, weil du Materialmengen berechnen musst, und für Physik

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Der Arbeitsmarkt für Asphaltbauer ist gut, da es sich um einen raren Ausbildungsberuf handelt, aber deine Spezialkenntnisse oft gefragt sind. Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt kannst du verbessern, indem du bereits während der Ausbildung Zusatzqualifikationen erwirbst, beispielsweise im Bereich Umweltschutztechniken oder der Bedienung bestimmter Maschinen.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Als Asphaltbauer kannst du dich auf bestimmte Bereiche wie Industriebodenbeläge, Abdichtungsarbeiten oder im Straßenbau auf das Führen von Asphaltfertigern spezialisieren. Als Vorarbeiter kannst du Führungsaufgaben übernehmen. Auch gibt es viele Weiterbildungsmöglichkeiten, vom Pflaster- bis zum Wasserbau. Gut für die Karriereleiter ist es, sich nach der Ausbildung noch zum Polier im Bereich Tiefbau prüfen zu lassen. Mit einer Hochschulzugangsberechtigung kannst du zum Beispiel Bauingenieurwesen studieren.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Mehrheitlich haben die Auszubildenden den Hauptschulabschluss.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Nein

Ähnliche Ausbildungen

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/asphaltbauer-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH