Bauwerksmechaniker /-in für Abbruch und Betontrenntechnik

Infos zur Ausbildung zum Bauwerksmechaniker oder zur Bauwerksmechanikerin findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 609€ - 708€
  • 2. Lehrjahr: 769€ - 1088€
  • 3. Lehrjahr: 1005€ - 1374€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Fandest du als Kind große Bagger auch faszinierend? Besonders dann, wenn sie mithilfe einer riesigen Abrissbirne alte Häuser abgerissen haben? Als Bauwerksmechaniker für Abbruch und Betontrenntechnik ist das eine von deinen täglichen Aufgaben. Zu deinem Job gehört aber noch viel mehr. Erst mal sicherst du das Gebäude richtig ab. Das bedeutet zum Beispiel, das Gelände abzusperren, Warnschilder aufzustellen oder Netze anzubringen, die herabfallende Gebäudeteile auffangen sollen. Dann beginnst du gemeinsam mit deinen Kollegen damit, das Gebäude von innen nach außen zu zerstören. Also zertrümmerst du zuerst Trennwände, Pfeiler, Treppen oder Ähnliches. Erst dann beginnst du, mit großen Abrissbirnen, Baggern oder Sprengstoff das Gebäude endgültig niederzureißen. Wenn von dem Bauwerk nichts mehr steht, bist du mit dafür verantwortlich, die Überreste zu entsorgen. Neben dem Abriss von Gebäuden hilfst du auch dabei, neue Gebäude aufzubauen: Du betonierst Teile des Hauses, baust Betonfertigteile ein, dichtest Wände ab und verbaust Dämmstoffe, um das Innere vor Hitze und Kälte zu schützen.

Wo arbeite ich später?

Als Bauwerksmechaniker für Abbruch und Betontrenntechnik wirst du meistens für ein Unternehmen in der Baubranche arbeiten. Abbruchunternehmen, Unternehmen für die Entkernung von Gebäuden oder Betonbohr- und Betonsägebetriebe sind deine zukünftigen Arbeitgeber. Du arbeitest in der Regel draußen, zum Beispiel, wenn du die Abbruchmaschinen bedienst. Manchmal musst du aber auch innerhalb des Gebäudes arbeiten. Vor allem bei Entkernungsarbeiten bist du drinnen eingesetzt. Beim Entkernen reißt du nur das Innere des Bauwerks ab und lässt das Äußere, die Fassade, stehen. 

Übrigens

Von Zeit zu Zeit arbeitest du mit gesundheitsgefährdenden Materialien, wie zum Beispiel asbesthaltigen Baustoffen. Ansonsten bedienst du oft gefährliche Abbruchsmaschinen oder bist für Sprengungen verantwortlich. Beim Arbeiten mit gefährlichem Material, Maschinen oder Sprengstoffen ist es besonders wichtig, sorgfältig und verantwortungsvoll zu arbeiten – so gefährdest du weder dich selbst noch deine Kollegen.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du arbeitest präzise und sorgfältig und kannst mit Verantwortung umgehen
  • du stellst dich gut auf neue Situationen ein
  • deine handwerklichen Fertigkeiten im Werken und Erfahrungen mit Technik helfen dir beim Bedienen der Abbruchmaschinen

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Häuser müssen immer abgebrochen werden. Deswegen suchen Abbruchunternehmen auch immer nach flexiblen und motivierten Arbeitern. Deine Chance, als Bauwerksmechaniker für Abbruch und Betontrenntechnik eine Stelle zu finden, ist also dementsprechend gut.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Du kannst dich auf die Bautechnik, den Hoch- und Mauerwerksbau, den Umgang mit gefährlichen Stoffen, die Betonsanierung oder andere Felder spezialisieren. Außerdem kannst du den Techniker der Fachrichtung Bautechnik machen, um dich weiterzubilden. Auf der einen Seite sind die Qualifikationen zum Vorarbeiter oder zum Werkpolier im Hochbau gute Möglichkeiten, aufzusteigen. Auf der anderen kannst du dich weiterentwickeln, indem du die Prüfung zum Polier im Bereich Hochbau ablegst. Mit der entsprechenden Hochschulreife bietet sich dann auch ein Studium im Bereich Bauingenieurwesen an.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Mehrheitlich haben die Auszubildenden den Hauptschulabschluss.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Nein

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/bauwerksmechaniker-in-fuer-abbruch-und-betontrenntechnik
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH