Beamtin /Beamter – Auswärtiger Dienst (mittl. Dienst)

Du möchtest Beamtin/Beamter im Auswärtigen Dienst (mittl. Dienst) werden? Infos zur Ausbildung findest du bei blicksta.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 2 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 1104€
  • 2. Lehrjahr: 1104€
Ausbildungsort Akademie Auswärtiger Dienst
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Vielleicht hast du schon mal im Fernsehen gehört, dass deutsche Touristen im Ausland in Not geraten sind und ihnen die deutsche Botschaft vor Ort geholfen hat. In so einer Botschaft könntest du schon während der Ausbildung zum Beamten im mittleren Auswärtigen Dienst arbeiten. In deiner zweijährigen Ausbildung wirst du nämlich für neun Monate ins Ausland geschickt. Als Beamter wirst du später mit der Verwaltung der vielfältigen Akten deiner Behörde zu tun haben. Dazu gehört vor allem der Schriftverkehr des Ministeriums mit den Auslandsvertretungen. In der internen Verwaltung wirst du zudem Büromaterialien beschaffen, den Fuhrpark organisieren oder in die Büromöbelausstattung eingebunden sein. In einer Auslandsvertretung bist du mitzuständig für die Kassen- und Buchführung der Botschaft oder des Konsulats. Dort werden zum Beispiel Ausgaben für Kulturveranstaltungen, Feiern und Entwicklungshilfeprojekte vermerkt. Vielleicht arbeitest du aber auch in Pass- und Visa-Stellen und hilfst Landsleuten, die ihren Pass verloren haben.

Wo arbeite ich später?

Nach deiner Ausbildung arbeitest du im Auswärtigen Amt (dem Außenministerium) in Berlin oder in einer der Vertretungen von Deutschland im Ausland. Dazu gehören 152 Botschaften und 55 Generalkonsulate. Je nach Aufgabenbereich wirst du im Büro oder im Servicebereich tätig sein, in dem du Kunden der Behörde betreust. Auf jeden Fall solltest du bereit sein, fern von deinem Heimatort zu arbeiten und mit deiner Familie auch für längere Zeit im Ausland zu leben. Außerdem wirst du in der Regel oft umziehen, weil dich dein Arbeitgeber an einen neuen Einsatzort in ein anderes Land schickt.

Übrigens

Wahrscheinlich kannst du in keiner anderen Ausbildung so viel Zeit im Ausland verbringen: Neun Monate umfasst der Pflichtauslandsanteil. Du kannst die Ausbildung allerdings nur in Berlin absolvieren.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du trittst gegenüber anderen Menschen selbstsicher auf
  • du planst und organisierst gern
  • du lernst gern andere Menschen kennen
  • du bist fremdsprachenbegabt und kannst gut mit Zahlen umgehen
  • du interessierst dich für andere Länder und Kulturen

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Da staatliche Behörden in der Regel nach Bedarf ausbilden, ist die Chance groß, nach der Ausbildung in das Beamtenverhältnis auf Probe übernommen zu werden. Meisterst du auch die Probezeit, wirst du in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit übernommen und hast einen sehr sicheren Job.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Als Beamter im mittleren Dienst kannst du dich bei entsprechender Leistung und Qualifikation auch für den gehobenen Dienst bewerben. Dazu durchläufst du dann erneut eine theoretische und praktische Ausbildung. Im gehobenen Dienst hast du mehr Verantwortung und erhältst mehr Gehalt.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Für die Ausbildung werden der mittlere Bildungsabschluss oder ein Hauptschulabschluss mit Berufsausbildung vorausgesetzt. Du musst zudem ein Auswahlverfahren absolvieren.
Ausbildungsdauer 2 Jahre
Ausbildungsort Akademie Auswärtiger Dienst
Duales Studium Nein

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/beamtin-beamter-auswaertiger-dienst-mittl-dienst
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH