Beamtin /Beamter – Feuerwehr (mittl. techn. Dienst)

Du möchtest Beamtin oder Beamter bei der Feuerwehr im mittleren technischen Dienst werden? Infos zur Ausbildung findest du bei blicksta.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 1 - 2 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 1104€
  • 2. Lehrjahr: 1104€
Ausbildungsort Landesfeuerwehrschulen oder zentrale Ausbildungsstätten Brandschutz von Bundeswehr, Bundeswehrverwaltungsschulen, Berufsfeuerwehren und Bundeswehrfeuerwehren; zudem ausbildende Feuerwehren vor Ort
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Ein Haus brennt, ein Pkw ist verunglückt, ein Fluss überschwemmt ein Dorf – in diesen und vielen anderen Fällen bist du im mittleren technischen Dienst der Feuerwehr gefragt. Vor Ort ist stets schnelle Hilfe erforderlich, worauf dich deine Ausbildung umfassend vorbereitet. Du lernst, Brände zu bekämpfen, Menschen aus Autowracks zu befreuen, Tiere zu retten und den Umgang mit gefährlichen Chemikalien, die zum Beispiel bei einem Verkehrsunfall oder einem Unglück in einer Chemiefabrik austreten können. Weil du oft zu den ersten vor Ort gehörst, wirst du auch in Erste-Hilfe-Maßnahmen sowie im Bereich der medizinischen Notfallrettung ausgebildet. Dass du einem Menschen das Leben rettest, ist in diesem Beruf gar nicht unwahrscheinlich. Dabei helfen dir auch deine guten Kenntnisse von den Geräten etwa auf dem Feuerwehreinsatzfahrzeug. Wenn du nicht draußen im Einsatz bist, arbeitest du vielleicht auch an der Einsatzplanung der Kollegen mit. 

Wo arbeite ich später?

Deine Kenntnisse bringst du Berufsfeuerwehren oder der Feuerwehr der Bundeswehr ein. 

Übrigens

Feuerwehrleute müssen körperlich fit sein. Ihr Job ist oft anstrengend, etwa, wenn sie mit einer 20 Kilogramm schweren Ausrüstung und mit Atemschutzgerät in einem brennenden Haus arbeiten.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du arbeitest gerne und gut mit verschiedenen Menschen zusammen, weil du fast immer im Team im Einsatz bist
  • du gehst gut mit Stress um
  • du kannst dich auch dann gut konzentrieren, wenn viel um dich herum passiert
  • du bist bereit, Anweisungen von Vorgesetzten zu folgen

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Feuerwehren bilden nach Bedarf aus. Wenn du einen Ausbildungsplatz erhalten hast und die Ausbildung erfolgreich absolvierst, wirst du in das Beamtenverhältnis auf Probe übernommen. Als Beamter auf Lebenszeit hast du später einen sehr sicheren Job.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Je nach Bundesland brauchst du einen Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung, den Realschulabschluss oder einen vergleichbaren mittleren Bildungsabschluss und handwerklich-technische Fähigkeiten oder einen gleichwertigen Bildungsstand.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Je nach Bundesland brauchst du einen Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung, den Realschulabschluss oder einen vergleichbaren mittleren Bildungsabschluss und handwerklich-technische Fähigkeiten oder einen gleichwertigen Bildungsstand.
Ausbildungsdauer 1 - 2 Jahre
Ausbildungsort Landesfeuerwehrschulen oder zentrale Ausbildungsstätten Brandschutz von Bundeswehr, Bundeswehrverwaltungsschulen, Berufsfeuerwehren und Bundeswehrfeuerwehren; zudem ausbildende Feuerwehren vor Ort
Duales Studium Nein

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/beamtin-beamter-feuerwehr-mittl-techn-dienst
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH