Bühnenmaler /-in und Bühnenplastiker /-in

Infos zur Ausbildung zum Bühnenmaler/-plastiker und zur Bühnenmalerin/-plastikerin findest du bei blicksta.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 531€
  • 2. Lehrjahr: 619€
  • 3. Lehrjahr: 707€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Regie und Bühnenbildner haben sich geeinigt: Für das neue Theaterstück soll als Kulisse ein Wald entstehen. Hier kommen die Bühnenmaler und Bühnenplastiker ins Spiel: Sie setzen die Vorgaben kreativ um. Du kannst zwischen den Fachrichtungen Malerei und Plastik wählen. Als Bühnenmaler entwirfst du Kulissen, Szenen-, und-Bühnenbilder, zum Beispiel Landschaften. Bevor du loslegst, überlegst du gemeinsam mit deinen Kollegen, wie du eine besondere Wirkung beim Publikum erzielen kannst. Bei manchen Aufträgen kannst du deinen ganz persönlichen Stil einfließen lassen, manchmal kopierst du aber auch historische Kunstwerke. Darüber hinaus fertigst du Hintergründe für Messen an, entwirfst Werbeplakate oder gestaltest Oberflächen. Zum Teil arbeitest du mit natürlichen Materialien wie Sand, damit das Bühnenbild durch seine Oberflächenstruktur besonders echt wirkt. Als Bühnenplastiker hast du ein ähnliches Aufgabenfeld. Hier legst du aber deine Schwerpunkte auf das Modellieren und arbeitest beispielsweise mit Holz oder Gips. Du erschaffst Skulpturen in Handarbeit und stellst so zum Beispiel Steine, Gefäße oder Skulpturen her. 

Wo arbeite ich später?

Nach deiner Ausbildung zum Bühnenmaler oder zum Bühnenplastiker kannst du an Theatern oder Opernhäusern arbeiten. Außerdem bieten Filmproduktionsfirmen und Fernsehsender Stellen für Bühnenmaler und Bühnenplastiker an. Das kann besonders spannend sein: Hier lernst du womöglich Schauspieler kennen, die du schon mal im Fernsehen gesehen hast.

Übrigens

In diesem Beruf erschaffst du tolle Kunstwerke - dir sollte aber bewusst sein, dass sie nicht für die Ewigkeit bleiben. Wenn ein Film fertig ist oder die letzte Aufführung eines Theaterstückes vorbei ist, landet das Bühnenbild entweder im Fundus oder wird sogar entsorgt.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du bist kreativ
  • du lernst gerne andere Menschen kennen
  • du arbeitest eigenständig
  • du entwickelst oft eigene Ideen, um etwas Neues zu schaffen
  • du interessierst dich für Kunst und bist handwerklich geschickt

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Wenn du Glück hast, findest du eine feste Stelle bei einer Produktionsfirma oder einem Theater. Viele Bühnenmaler und Bühnenplastiker arbeiten allerdings freiberuflich und hangeln sich von Auftrag zu Auftrag. Am Anfang kann das schwierig sein, aber wenn du dir erst einmal einen Namen gemacht hast, wirst du auch öfter engagiert und verdienst mehr Geld.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Nach deiner Ausbildung zum Bühnenmaler oder Bühnenplastiker kannst du dich zum Beispiel zum Gestalter der Fachrichtung Farbtechnik und Raumgestaltung weiterbilden. Falls du nach deiner Ausbildung noch studieren möchtest, bietet sich das Fach Bühnen- und Kostümbild anbieten. Durch ein Studium erhöhst du deine Chancen auf eine Führungsposition. 

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Die meisten Auszubildenden haben die allgemeine Hochschulreife.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Nein

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/buehnenmaler-in-und-buehnenplastiker-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH