Chemikant /-in

Infos zur Ausbildung als Chemikant/-in findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen und nutze konkrete Ausbildungsplatzangebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 851€ - 894€
  • 2. Lehrjahr: 907€ - 976€
  • 3. Lehrjahr: 976€ - 1060€
  • 4. Lehrjahr: 1016€ - 1134€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Wenn du bei dir zu Hause in den Badezimmer-Schrank schaust, entdeckst du bestimmt Produkte, die von Chemikanten hergestellt worden sind. Denn diese produzieren neben Pflanzenschutzmitteln, Farben und Lacken auch Cremes, Waschmittel und Kosmetika. Dabei wissen sie genau, welche Stoffe sie in welchen Mengen benötigen, um beispielsweise einen Weichspüler herzustellen. Als Chemikant füllst du die Inhaltsstoffe in große Produktionsanlagen und erhitzt, kühlst oder destillierst sie. Während sich die Stoffe vermischen, überwachst du den Vorgang, nimmst Proben und regulierst bei Bedarf die Einstellungen. Den Verlauf und das Ergebnis hältst du in einem Protokoll fest. Als Chemikant kennst du dich aber auch mit der chemischen Reinigung von Wasser aus und weißt, wie man Abfälle richtig entsorgt. Vor allem bei der Arbeit mit Gefahrstoffen solltest du stets mit äußerster Vorsicht vorgehen.

Wo arbeite ich später?

Nach der Ausbildung warten Arbeitsplätze in Unternehmen der chemischen Industrie auf dich. Diese können ganz unterschiedliche Produkte wie Kosmetika, Pflanzenschutzmittel, Medikamente oder Farben herstellen. Du arbeitest dann die meiste Zeit in einem Labor oder einer Produktionshalle und zwischendurch auch im Büro.

Übrigens

Achtung: Schichtdienst sowie Nacht- oder Wochenendarbeit möglich. Wichtig: Kläre vor dem Ausbildungsstart, ob du gegen bestimmte Stoffe allergisch bist, mit denen du im Beruf häufig in Berührung kommen könntest.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du arbeitest auch unter Zeitdruck gut, präzise und gründlich 
  • du arbeitest gerne und gut mit verschiedenen Menschen zusammen 
  • du stellst dich gut auf neue Situationen ein 
  • du verfügst über gute Kenntnisse in Chemie und Mathe, um den Rohstoffbedarf zu bestimmen und zu berechnen

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Die Chemieindustrie gehört zu den starken und großen Branchen in Deutschland. Die Aussichten, einen guten Job zu finden, sind also nicht schlecht.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Eine Weiterbildung wie zum Qualitätskontrolleur oder Schichtführer qualifiziert dich für höhere Aufgabenbereiche. Auch eine Techniker oder Meister-Schulung bringt dich voran. Wenn du die entsprechende Hochschulreife mitbringst, liegt auch ein Studium nahe, zum Beispiel das der Chemie.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich.
Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

Freie Ausbildungsplätze

Chemikant /-in

Chemikant/-in

Chemikant /-in

Chemikant/-in

Chemikant /-in

Chemikant/-in

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/chemikant-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH