Croupier /-e

Du möchtest Croupier/Croupière werden? Infos zur Ausbildung findest du bei blicksta. Teste kostenlos deine Interessen und finde konkrete Angebote.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 0,1 - 0,75 Jahre
Ausbildungsort Spielbanken
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

„Rien ne va plus – nichts geht mehr!“ Diesen Satz wirst du zwar tagtäglich aussprechen, deine Arbeit als Croupier ist jedoch alles andere als abwechslungslos. Du bist nicht nur Chef am Roulette- oder Blackjack-Tisch, sondern auch generell Experte auf dem Gebiet des Glücksspiels. Die Spieler rufen dir Fachbegriffe wie „Zero Game“ oder „Split“ zu und du weißt, was gemeint ist. Im Kasino steht oft viel Geld auf dem Spiel. Das erregt die Gäste und Spieler in den Spielrunden. Wenn die Spannung steigt oder sogar Ärger in der Luft liegt, bewahrst du kühlen Kopf klärst die Situation nett, sympathisch und kompetent. Dabei setzt du dein Improvisationstalent ein und deine Fähigkeit, dich gut verkaufen zu können. Innerhalb des Kasinos wirst du in der Regel oft die Spieltische wechseln anstatt nur an einem zu arbeiten. Den einen bringst du Glück, den anderen Pech: Wichtig ist, dass du immer professionell bleibst und den Gästen ein gutes Gefühl gibst!

Wo arbeite ich später?

Du arbeitest in Kasinos, Spielhallen und Spielstätten. Als Experte für das Glücksspiel bist du überall da gefragt, wo Menschen ihr Glück bei Roulette, Blackjack und Co. herausfordern.

Übrigens

Die Bezahlung des Croupiers setzt sich ausschließlich aus den Trinkgeldern der Gäste zusammen. Wenn du das Spiel nett und sympathisch leitest, steigen deine Chancen auf ein höheres Einkommen. Für die Ausbildung zum Croupier solltest du mindestens 21 Jahre alt sein. Außerdem musst du ein Führungszeugnis vorlegen.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du trittst gegenüber anderen Menschen selbstsicher auf 
  • du kannst dich auch dann gut konzentrieren, wenn viel um dich herum passiert 
  • du gehst gut mit Stress um 
  • du arbeitest auch unter Zeitdruck gut, präzise und gründlich 
  • du trittst nett und sympathisch auf

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Generell ist die Nachfrage nach Croupiers gut. Wenn du dann noch flexibel bist und dir nicht so wichtig ist, in welchem Ort du arbeitest, hast du gute Chancen, einen Job zu finden.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Wenn du Berufserfahrung gesammelt hast und an verschiedenen Spieltischen einsetzbar bist, kannst du zur Saalaufsicht aufsteigen. Als Croupier lernst du den Kasino-Alltag bestens kennen. Liegt dir die Arbeit im Kasino, kannst du mit viel Engagement vielleicht eines Tages ein Kasino übernehmen und dessen Leiter werden.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich.
Ausbildungsdauer 0,1 - 0,75 Jahre
Ausbildungsort Spielbanken
Duales Studium Nein

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/croupier-e
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH