Diamantschleifer /-in

Infos zur Ausbildung zum Diamantschleifer oder zur Diamantenschleiferin findest du bei blicksta. Teste gratis deine Interessen.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 948€
  • 2. Lehrjahr: 1007€
  • 3. Lehrjahr: 1096€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Diamanten funkeln, glitzern und sehen einfach schön aus. Als Diamantschleifer arbeitest du täglich mit ihnen. Du beurteilst Rohdiamanten auf ihre Kristallstruktur: Gibt es Fehler oder kleine Verwachsungen innerhalb des Kristalls? Für deine Analysen verwendest du Lupen oder spezielle Prüfgeräte. Diamanten unterscheiden sich in ihrer Größe, Form und Farbe. Mithilfe deines Fachwissens weißt du sehr schnell, wie viel ein Diamant ungefähr wert ist. Nach der Beobachtung kommt der Feinschliff, denn die Diamanten werden je nach Gebrauch unterschiedlich verarbeitet, poliert und geschliffen. Neben Schmuckdiamanten gibt es auch Diamanten für den industriellen Einsatz. Industriediamanten sind künstlich hergestellte Diamanten, die zum Beispiel für OP-Werkzeug zum Einsatz kommen. Für ihre Verarbeitung brauchst du verschiedene Maschinen. Schmuckdiamanten werden an rotierenden Schleifscheiben von Hand bearbeitet. Zum Schluss werden die Diamanten noch einmal geprüft und gereinigt. Auch die Pflege der Werkzeuge ist eine wichtige Aufgabe der Diamantschleifer.

Wo arbeite ich später?

Nach deiner Ausbildung zum Diamantschleifer kannst du in Betrieben der Schmuckindustrie oder in Herstellungsbetrieben für Diamantenwerkzeug arbeiten.

Übrigens

Für diesen Job ist Geduld und handwerkliches Geschick gefragt, da die Diamanten meist sehr klein sind. Deshalb sollte du dich gut konzentrieren können und präzise arbeiten.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du bist handwerklich geschickt
  • du arbeitest präzise und gründlich
  • du kannst dich auch dann gut konzentrieren, wenn viel um dich herum passiert
  • du hast gute Kenntnisse in Mathematik, Physik und Chemie


Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Der Beruf des Diamantschleifers ist in Deutschland recht selten und die Zahl der möglichen Ausbildungsplätze daher gering. Schleifer, die sich auf Schmuckdiamanten spezialisieren, stammen häufig aus Familien, die das Diamantschleifer-Handwerk schon seit mehreren Generationen betreiben. Wenn du dich auf die Herstellung und Verarbeitung von Industriediamanten spezialisierst, hast du daher vielfältigere Einstiegsmöglichkeiten.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Nach deiner Ausbildung kannst du dich zum Beispiel zum Gestalter für Edelstein, Schmuck und Gerät weiterbilden. Mit Abitur hast du auch die Möglichkeit, ein Studium in Schmuckdesign anzuschließen. Außerdem kannst du dich selbstständig machen, zum Beispiel mit der Bewertung von Diamanten oder in der Verkaufsberatung.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Nein

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/diamantschleifer-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH