Edelsteingraveur /-in

Infos zur Ausbildung zur Edelsteingraveurin oder zum Edelsteingraveur findest du bei blicksta. Teste deine Interessen und finde heraus, was zu dir passt.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 853€ - 948€
  • 2. Lehrjahr: 903€ - 1007€
  • 3. Lehrjahr: 982€ - 1096€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Ein Edelstein ist natürlich schon an sich ein ganz besonderes und wertvolles Schmuckstück – noch ausgesuchter und individueller wird er durch eine Gravur, zum Beispiel ein Porträt, ein Muster, ein Monogramm oder eine Blume. Als Edelsteingraveur überträgst du mit viel Feingefühl unterschiedlichste Motive und Ornamente auf natürliche und künstliche Edel- und Schmucksteine wie Rubine, Saphire, Lapislazuli, Achate oder Türkise. Zunächst wählst du die passenden Edelsteine aus, die sich für eine Gravur eignen. Dafür ermittelst du zum Beispiel die Härte und Dichte. Um sie in die passende Größe zu bringen, spaltest und sägst du sie von Hand oder mit Spezialwerkzeug zu. Oft überträgst du Vorlagen deiner Kunden, aber auch eigene Entwürfe mit einem Metallstift auf die Steine. Du arbeitest zum Beispiel Porträts aus dem Stein heraus, die nachher wie ein Foto wirken. Abschließend glättest und polierst du die Steine oder mattierst sie durch Sandstrahlen.

Wo arbeite ich später?

Die meisten Edelsteingraveure arbeiten in der industriellen Schmuckwarenfertigung, wo in Serie produziert wird, oder in handwerklichen Edelstein- und Schmuck-Graveur-Werkstätten, in denen meist Einzelstücke oder kleine Serien hergestellt werden. Darüber hinaus werden deine Fähigkeiten als Edelsteingraveur auch in Schmuckateliers und Juweliergeschäften benötigt. Als Arbeitgeber kommen zudem Herstellungsbetriebe für Diamantwerkzeuge in Frage. Du kannst dich auch selbständig machen, also einen eigenen Edelsteinschleifer- und Graveurbetrieb eröffnen. Eine Meisterprüfung ist keine Voraussetzung.

Übrigens

Wenn du Edelsteingravuren anfertigst, bist du oft Hitze, chemischen Dämpfen, Staub und unangenehmen Gerüchen ausgesetzt, zum Beispiel, wenn du bei der Nachbehandlung der Steine Risse durch Brennen und Bestrahlen beseitigen musst. Bei solchen Tätigkeiten trägst du Schutzhandschuhe, -brille und Arbeitsschürze.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • deine Kenntnisse in Mathe sind wichtig, weil du bei deiner Arbeit zum Beispiel Ausmaße und Winkel der geschliffenen Steine feststellen musst
  • du interessiert dich für Physik und Chemie, denn du musst die physikalischen und chemischen Eigenschaften der Steine genau beurteilen können
  • du hast Spaß am Werken, an Technik und Kunst und bist gern gestalterisch tätig
  • du arbeitest sorgfältig und verantwortungsbewusst – Edelsteine sind sehr kostbar


Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Edelsteingraveur ist in Deutschland einer vergleichsweise seltener Beruf. Im Jahr 2011 gab es laut Bundesagentur für Arbeit gerade einmal knapp 1300 sozialversicherungspflichtig beschäftige Edelsteinbearbeiter, dazu zählen neben den Graveuren auch die Schleifer. Mit zwei Prozent lag die Arbeitslosenquote dabei weit unter dem damaligen Bundesdurchschnitt (7,1 %). Rar ist auch die Zahl der Azubis: 2012 gab es keine neuen Auszubildenden in diesem Beruf. 

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Die Palette der möglichen Weiterbildungen ist groß und reicht von Gold- und Schmiedetechniken sowie Gutachtertätigkeiten bis zur Warenkunde. Wenn du beruflich vorankommen möchtest, solltest du zunächst die Meisterprüfung ablegen. Für die mittlere Führungsebene qualifizierst du dich zum Beispiel auch über eine Weiterbildung zum Gestalter für Edelstein, Schmuck und Gerät. Wenn du über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügst, kannst du ein Studium anschließen und unter anderem einen Bachelorabschluss in Schmuckdesign oder Bildende Künste machen.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Nein

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/edelsteingraveur-in
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH