Elektroniker /-in für Informations- und Telekommunikationstechnik

Infos zur Ausbildung als Informations- und Telekommunikationssystem-Elektroniker/-in findest du bei blicksta.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 360€ - 660€
  • 2. Lehrjahr: 380€ - 710€
  • 3. Lehrjahr: 410€ - 830€
  • 4. Lehrjahr: 435€ - 910€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Ein Horror für jeden, der viel am Schreibtisch arbeitet. Kein Internet mehr, kein Telefon – alle Leitungen tot. Als Elektroniker für Informations- und Telekommunikationssysteme kannst du dir in dieser Situation vielleicht selbst helfen, denn du bist die Fachkraft für Kommunikations- und Sicherheitssysteme. Egal ob Telefonanlagen, Alarmanlagen oder Überwachungssysteme – du montierst, installierst, überprüfst und reparierst sie. Für dich kein Problem, weil du das Innenleben der Anlagen sehr gut kennst. Dein umfassendes technisches Know-how hast du dir in deiner Ausbildung angeeignet. Und so wirst du eben auch zum Feuerwehrmann in Sachen Kommunikationssysteme. Bricht irgendwo ein System zusammen, wirst du gerufen, um den Fehler schnellstmöglich zu finden und zu beheben. Du bist zudem in der Beratung tätig und empfiehlst deinen Kunden das für sie geeignete Gerät.

Wo arbeite ich später?

Als Elektroniker der Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik arbeitest du vor allem in Betrieben des Elektrotechnikerhandwerks. Auch bei Betreibern von Kabelnetzen oder EDV-Anlagen findest du eine Anstellung. Dein Know-how ist zudem in großen Unternehmen gefragt, die auf einwandfrei funktionierende Kommunikations- und Sicherheitstechnik angewiesen sind. Und auch öffentliche Arbeitgeber wie Hochschulen, Krankenhäuser und Verwaltungen setzen auf dein Know-how.

Übrigens

Mach die Sicherheit zu deinem Thema. Die Zahl der Einbrüche in Deutschland ist hoch. Zudem müssen in Neubauten neuerdings Brandmelder installiert werden. Als Spezialist für Brand- und Einbruchmeldeanlagen verbesserst du deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du arbeitest präzise und gründlich
  • du stellst dich gut auf neue Situationen ein
  • du hast gute Kenntnisse in Werken und Technik
  • du hast grundlegende IT-Kenntnisse
  • du interessierst dich für Neues

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Kommunikation und Sicherheit sind zwei wichtige Faktoren in der modernen Arbeitswelt und Gesellschaft. Als Experte auf diesem Gebiet sind deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt deshalb gut. Weil ständig neue Produkte auf den Markt kommen, solltest du dich regelmäßig fortbilden, um deine Kunden bestmöglich beraten zu können.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Nach deiner Ausbildung kannst du den Industriemeister mit der Fachrichtung Elektrotechnik machen oder dich zum Technischen Fachwirt weiterbilden. So erwirbst du betriebswirtschaftliche und administrative Kenntnisse, die für den Start in die Selbstständigkeit wichtig sind. Bringst du die entsprechende Hochschulreife mit, liegt auch ein ingenieurwissenschaftliches Studium nahe, zum Beispiel der Studiengang Elektrotechnik.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. In der Regel benötigst du einen mittleren Bildungsabschluss wie den Realschulabschluss.
Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/elektroniker-in-fuer-informations-und-telekommunikationstechnik
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH