Fachangestellte /-r für Arbeitsmarktdienstleistungen

Du möchtest Fachangestellte/-r für Arbeitsmarktdienstleistungen werden? Infos zur Ausbildung findest du bei blicksta.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 3 Jahre
Verdienst *
  • 1. Lehrjahr: 853€
  • 2. Lehrjahr: 903€
  • 3. Lehrjahr: 949€
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Auch in deiner Stadt ziert wahrscheinlich ein großes rotes A ein Gebäude in der Innenstadt. Dieses A steht für Agentur für Arbeit und ist selbst Arbeitsplatz für viele Beschäftigte. Eine Berufsgruppe sind die Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen. In diesem Beruf ist eine deiner wichtigsten Aufgaben, Arbeitsuchenden einen Job zu vermitteln. Du fragst sie nach ihren Interessen und überlegst gemeinsam mit ihnen, welcher Beruf zu ihnen passen könnte. Dann schaust du, ob es konkrete Angebote in der Region gibt, auf die sich die Arbeitsuchenden bewerben können. Deine Beratung und Unterstützung kann sowohl persönlich als telefonisch erfolgen. Du bist aber nicht nur im Feld der wichtigen Jobvermittlung ein gefragter Experte. Auch andere Leistungen des Staates werden über die Arbeitsagentur abgewickelt, zum Beispiel das Arbeitslosengeld II, das auch Hartz IV geannt wird. Bist du in diesem Bereich eingesetzt, prüfst du diese Anträge und hilfst den Antragsteller, wenn sie das Dokument nicht verstehen. In diesem Job ist es sicher von Vorteil, wenn du kommunikativ bist und dich für die Wünsche und Probleme anderer Menschen interessierst.

Wo arbeite ich später?

Du arbeitest in der Regel in einer Geschäftsstelle der Bundesagentur für Arbeit, in einem dazugehörigen Jobcenter – die Hartz-IV-Anträge bearbeiten – oder einer Familienkasse. Letztere sind zum Beispiel für die Auszahlung des Kindergeldes zuständig. Du arbeitest meist in einem Büro, das manchmal auch mit dem Servicebereich für die Antragsteller kombiniert ist.

Übrigens

Mit über 100.000 Mitarbeitern ist die Bundesagentur für Arbeit die größte Behörde in Deutschland. Ihr Hauptsitz liegt in Nürnberg.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du gehst mit anderen Menschen respektvoll um
  • du trittst gegenüber anderen Menschen selbstsicher auf
  • du interessierst dich für andere Menschen und das, was sie fühlen und wollen
  • dir fällt es leicht, geheime Informationen für dich zu behalten

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Behörden bilden meist nach Bedarf aus. Wenn du einen Ausbildungsvertrag in der Tasche hast, solltest du gute Chancen auf eine spätere Festanstellung haben.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Du kannst aus einer großen Auswahl an Weiterqualifizierungen wählen. Als Sacharbeiter oder Fachassistent kannst du dich zum Beispiel auf einen bestimmten Bereich spezialisieren. Vielleicht liegt dir das Arbeits- und Sozialrecht am ehesten oder das Finanz- und Rechnungswesen? Danach könntest du dich zum Verwaltungsfachwirt weiterbilden lassen oder – bei entsprechender Hochschulreife – ein Studium anhängen.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Weit überwiegend haben die Auszubildenden einen mittleren Bildungsabschluss wie den Realschulabschluss oder das Fachabitur/Abitur.
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Ausbildungsort Betrieb und Berufsschule
Duales Studium Ja

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/fachangestellte-r-fuer-arbeitsmarktdienstleistungen
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH