Fachkraft – Betreuung (schulische Ausbildung)

Du möchtest Fachkraft für Betreuung werden? Infos zur Ausbildung findest du bei blicksta: Berufe entdecken, Interessen testen, Angebote nutzen.
Matching in %
?

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer 0,08 - 0,58 Jahre
Ausbildungsort Bildungseinrichtung
Mache den Berufstest

Was mache ich in dem Beruf?

Wenn deine Oma von früher erzählt, schaust du nicht ungeduldig auf die Uhr, sondern hörst interessiert zu? Du kannst super mit Menschen umgehen und dich in ihre Situation hineinversetzen? Dann bist du vielleicht eine gute Fachkraft für Betreuung! In dieser Aus- beziehungsweise Weiterbildung spezialisierst du dich auf die soziale Betreuung von pflegebedürftigen Menschen. Ältere Menschen, Menschen mit Behinderung oder einer psychischen Störung brauchen häufig Unterstützung in ihrem Alltag oder einfach jemanden, der ihnen zuhört und sich mit ihnen beschäftigt. Als Fachkraft für Betreuung kümmerst du dich genau darum. Du hilfst ihnen beim Anziehen und bei der Körperpflege, kochst ihnen etwas zu essen und übernimmst Aufgaben im Haushalt. Außerdem begleitest du sie zu Arztterminen, in die Kirche oder auf den Friedhof und unterstützt sie bei therapeutischen Maßnahmen, zum Beispiel bei Bewegungsübungen. Du beschäftigst dich mit ihnen und spielst zum Beispiel Karten, malst oder organisierst Ausflüge.

Wo arbeite ich später?

Als Betreuungsfachkraft kannst du in Einrichtungen und Pflegeheimen für alte Menschen und Menschen mit Behinderung arbeiten. Auch ambulante Pflegedienste können deine Unterstützung gebrauchen. Wenn du für sie arbeitest, unterstützt du die Menschen zu Hause, in ihrer gewohnten Umgebung.

Übrigens

Es handelt sich um eine Weiterbildung, die von verschiedenen Bildungseinrichtungen angeboten wird. Informier dich bitte vorab über die Zulassungsbedingungen. Zum Teil wird eine abgeschlossene Ausbildung oder Berufspraxis verlangt, zum Beispiel als Hauswirtschafter. In Pflegeheimen und in der ambulanten Betreuung sind Schichtdienste üblich. Deshalb solltest du bereit sein, auch nachts oder am Wochenende zu arbeiten.

Welche Fähigkeiten sind in diesem Beruf besonders wichtig?

  • du interessierst dich für andere Menschen und das, was sie fühlen und wollen
  • du gehst mit anderen Menschen respektvoll um
  • du übernimmst gerne Verantwortung für andere
  • du verfügst über gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • du bist psychisch ausgeglichen und belastbar

Welche Chancen bietet der Arbeitsmarkt?

Die Menschen werden immer älter, weshalb viele Mitarbeiter im Sozial- und Gesundheitswesen gebraucht werden. Außerdem gibt es immer weniger Nachwuchskräfte in den Pflegeberufen. In diesem Bereich hast du also gute Arbeitsmarktchancen.

Wie kann ich mich weiterbilden und/oder aufsteigen?

Als Fachkraft für Betreuung hast du keine direkten Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Du kannst dich allerdings weiter qualifizieren und zum Beispiel eine Ausbildung zur Altenpflegefachkraft machen.

Fakten zur Ausbildung

Abschluss Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Die Bildungseinrichtungen haben eigene Zugangskriterien, zum Beispiel eine abgeschlossene Ausbildung oder Berufspraxis.
Ausbildungsdauer 0,08 - 0,58 Jahre
Ausbildungsort Bildungseinrichtung
Duales Studium Nein

*Quelle: Alle Informationen in diesem Ausbildungsprofil inklusive der beispielhaften Angaben zum Verdienst basieren auf Informationen der Bundesagentur für Arbeit und anderen Quellen. Die Höhe des tatsächlichen Verdienstes kann – abhängig von der Region und vom Arbeitgeber – von unseren Angaben abweichen.

Web-Adresse: https://blicksta.de/welche-ausbildung-passt-zu-mir/fachkraft-betreuung-schulische-ausbildung
© blicksta 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Medienfabrik Gütersloh GmbH